Archive Anecdotage

19 Ambulanz-Jäger

Neulich sah ich in der Englischen Daily Mail eine Anzeige…..Unfallopfer ‚Kein Sieg - keine Gebühr'. Das klingt für mich nach Zahlung auf Erfolgsbasis. Folgt England jetzt den USA hinab in den Strudel, die gesetzliche Toilette?

‚Äh, ja, tatsächlich habe ich meinen Finger abgeschnitten aber da gab es keine sichtbare Warnung auf der Kartoffel die ich schälte. ‚Bauer Giles, Sie sind schuldig und werden diesem winselnden Blödmann, ich meine dem Kläger, eine halbe Milliarde zahlen.'

Dem Himmel sei Dank für die Wispies; Unsere neuen Herren in Brüssel; die ‚Idiokratie', die in ihrer eigenen sorgfältigen Art für uns, die ‚Mediokratie' sorgt (ich denke nicht dass wir privilegiert genug sind, uns noch Plebs zu nennen, oder? Ich meine, was ist noch da, um dafür zu stimmen? Gut gemacht, Helmut!)

Ich habe Vertrauen in die Wispies; sie werden all unsere Sorgen wegnehmen und sicherstellen dass wir uns nicht verletzen können. Sie werden sicherstellen dass wir nicht mit Entscheidungen jeglicher Art belastet werden. Sie werden sicherstellen dass wir uns alle gleich anziehen und dass wir uns alle gegenseitig lieben (so lange es kein heterosexuelles Techtelmechtel gibt). Jedermann wird seine eigene persönliche Ambulanz haben die ihm überallhin folgt, innerhalb ihrer zugeteilten Bereiche, und jeder Ambulanzfahrer wird mit einem Anwalt fahren; für den Fall dass er ein wenig langsam mit dem alten Bremspedal ist und seinen eigenen Auftrag niedermäht.

Ja, es ist beruhigend zu wissen dass wir unsere Köpfe in derselben Toilette haben; gibt einem das Gefühl von Gemeinschaft, oder?

Wird jetzt bitte jemand das verdammte Ding spülen und mich aus meinem Elend erlösen.

PS: Ja, ja, ich weiß dass es weibliche Ambulanzfahrerinnen gibt. Hackt seinen…..was?!


© Ian Gillan 1997

Zurück zum
back to the archive anecdotage