Archive Anecdotage

44 Manisch zwanghafte Störung

Als ich während der Australien-Tour jeden Tag per Telefon nach Hause berichtet habe, erwähnte ich die hohe Qualität der Striplokale dort. Es war zu einer Art Routine geworden - nach Shows in Perth, Adelaide, Melbourne, Sydney, Brisbane und vielen Orten dazwischen - ‚das Ballett zu besuchen", wie diese Tätigkeit euphemistisch in unseren Kreisen bekannt wurde.

Gut gemacht Australien - und Kanada auch - dass ihr in dieser Welt der Moralapostel den Sinn für Perspektive bewahrt habt.

Jedenfalls der Punkt dieser Geschichte ist nicht, die Tugenden des ‚Balletts' zu rühmen, sondern ein bisschen von der privaten Konversation zwischen mir und der schönen B. wiederzugeben.

Ohne den Hauch von Intoleranz drückte sie eine leichte Besorgtheit aus, dass meine jetzt regelmäßigen Besuche als der Beginn einer Besessenheit verstanden werden könnten.

Beruhigend erklärte ich, dass es nur deshalb ist, weil meine Sehkraft anfängt nachzulassen - ich trage eine Lesebrille - dass ich jede Gelegenheit wahrnehme, um so viel Pos wie möglich zu sehen, bevor ich blind werde.


© Ian Gillan 2006

Zurück zum
back to the archive anecdotage