Dear Friends

DF 56 - Wurmlöcher und Katzenklappen

Link zu: ‚Generelle Relativität: In Anerkennung von Professor Gerardus ‚t Hooft, Nobelpreisträger
Von Stephen J Crothers, April 2014'



September 2014

Liebe Freunde,

ein paar Tage nach dem letzten Deep Purple Konzert in Brisbane, Queensland, Australien, das im The Entertainment Centre am Dienstag dem 26. Februar 2013 stattfand, erhielt ich einen Brief via Email vom Astrophysiker Stephen J Crothers, in dem er sagte wie sehr er die Show genossen hatte.

Fasziniert davon, mit jemandem in Kontakt zu sein der mit etwas Autorität auf meine Theorien über Unendlichkeit, Dunkle Materie/Energie, Wurmlöcher und Katzenklappen antworten könnte, antwortete ich, und seither sind wir in Kontakt geblieben.

Als ein Resultat wurde ich in eine Welt der wissenschaftlichen Intrige eingeführt, wo Stephens Ansichten zur Theorie der Schwarzen Löcher, der Big Band Kosmologie und Einsteins Generellen Relativitätstheorie im Speziellen, zusammen mit ‚Dem Establishment' im Generellen, Hohn, Wut und Androhungen von Gewalt (sogar Mord; von einem Mitglied des Max Planck Instituts) hervorgerufen haben. Zwischen all den zischenden Tiraden und persönlichen Beleidigungen - von welchen ich Zeuge war - wurde es klar und offensichtlich dass keine von Stephens Beweisen in ähnlicher Art beantwortet wurden. Damit meine ich dass seine Arithmetik und Logik demonstrativ un-herausgefordert bleiben, und, bizarrerweise wurde seine Arbeit gelegentlich und unbeholfen von seinen bösartigsten Kritikern bestätigt, die - so scheint es - eine Sphäre noch immer als Kreis sehen (wie in Edwin Abbots ‚Flatland' Eine Romanze in Vielen Dimensionen).

Nachdem ich einen beträchtlichen Teil der Korrespondenz zwischen Stephen und seinen Goliaths gelesen habe, kann ich mich der Schlussfolgerung nicht entziehen, dass dieser Bereich der Wissenschaft, in den Händen seiner Beamten zu einem System des Glaubens geworden ist - habe Glauben mein Sohn.

In den ersten 39 von 80 Seiten liest sich Stephens ‚Antwort' (unten) an Professor Gerardus ‚t Hooft, Nobelpreisträger in Physik und Kapitän von Liverpool, wie ein fesselnder Roman; ein echter Reißer. Wenn du dem gewachsen bist, dann versuche dich an den Zahlen - den Gleichungen - und sieh ob du der erste sein kannst, der einen Fehler daran findet. Aber wenn sie, wie für mich, eher Hieroglyphen ähneln, dann spring darüber hinweg, oder mache es wie ich und färbe sie mit Buntstiften ein. Ich habe eine türkise Gleichung eingerahmt für meine Studiowand.

Dann absorbiere die geschriebene Handlung und urteile selber. All die Korrespondenz und primären Referenz-Quellen sind zur Unterstützung da. Ich empfehle dass du, so wie ich, einen Ausdruck von den ersten 39 Seiten machst; macht es einfacher als auf deinem Bildschirm vor und zurück zu scrollen wenn du Notizen machst für die Fragen, die du uns unausweichlich für eine gemeinsame Q & A mit Stephen und mir schicken wirst. Ich fühle ein fesselndes neues Gewinnspiel in der Luft; wenn wir erst das Feld des Team Identitäts Wettbewerbs geklärt haben - beeilt euch.

Und nachdem ich Stephens ‚Antwort' gelesen habe, begann ich zu denken… Was ist eine Gleichung?

Laut meinem Wörterbuch - ist es eine mathematische Feststellung dass zwei Ausdrücke gleich sind.

Du weißt schon, es ist das-plus-das-mal-soviel-wasauchimmer = so-und-so.

Eine hübsch Einfache wäre (2 + 2) = 4

Abe runsere Zahlen (ebenso wie unsere Worte) haben lediglich den Wert, den wir ihnen geben.

Kürzlich war ich in Dali, der Hauptstadt von Weirdistan, und besuchte Professor Frank Einstein, und sie haben ein anderes nummerisches System als wir. Also dort, in diesem phantasmagorischen Land, (2 + 2) = 5

Wie kann das sein?

Ich prüfte die Zahlen in ihrem Anfänger-Lehrbuch, und da war es…

…1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Also entspricht ihr 5 unserem 4 (5 = 4), und daher ist die simple Gleichung (2 + 2) = 5 in Weirdistan ebenso akkurat wie unser (2 + 2) = 4. Genau so wie, bei einem Auto, Motorhaube (USA) = Kühlerhaube (UK).

Dies sind nur Worte.

Natürlich wird die 5/4 Unregelmäßigkeit in komplexeren Gleichungen mehr und mehr eine Störung für uns, und das ist der Grund, weshalb wir heutzutage nicht mehr viel Handel mit Weirdistan treiben; tatsächlich haben die meisten Leute vergessen wo es liegt. Schau welche Karte auch immer an, und du wirst damit kämpfen, das Land überhaupt zu sehen - es schrumpft instinktiv wenn es angesehen wird - aber da ist es; umgeben von Land zwischen Fornicopia, Der Republik der Zeloten und Terra Thomas. Einfachster Weg hinein ist durch einen Mag-Lev kanister in den Hounslows zu dem Java Tunnel, das letzte Stück ist ziemlich aufregend, weil da eine scharfe 12G Kurve in die Nebenlinie ist, die direkt in das Dali Center führt. Nimm Sandwiches mit; du wirst das Essen nicht mögen, es ist alles zusammengeführt… aber ich schweife ab…

Zu deiner Information… und zu meinem Entzücken haben die Weirdistanis die ‚Metrische Zeit' angenommen (die ich vor langer Zeit in DF 36 erfunden habe).

Wenn du dich erinnerst, die Grundlagen sind:
100 Sekunden = 1 Minute
100 Minuten = 1 Stunde
10 Stunden = 1 Tag
10 Tage = 1 Woche
(die Wochentage heißen wie folgt: Minky, Wurzel, Flicker, Bra, Terry, Hipster, Fraulein, Wasp, Saturday und Sunday)
3.652 Wochen = 1 Monat
10 Monate = 1 Jahr

Dieses System ist unkorrumpiert von Sonnen/Mondeinflüssen aber fällt, einmal im Jahr, in einem zufälligen Orbit, mit dem Gregorianischen Kalender zusammen (der außerhalb unserer Galaxie nutzlos ist).

Dezimale sind schön und gut für manche Dinge, aber du würdest keinen Country Kilometer laufen wollen (‚country mile' = Ausdruck für ‚sehr große Strecke', anm.d.Ü.), oder?... Nein, es ist eine Country Mile. Das Tor und der Elfmeterpunkt auf einem Fußballfeld sind 12 und 18 Yards und nicht die lächerlich unbeholfenen 5,5 und 16,5 metrischen Entsprechungen, plus der Innenkreis (oder Ereignishorizont, da wir ind er Gegenwart von Mr. Crothers sind) hat einen Radius von 10 Yards, nicht 9,15 blutleeren Metern.

Und noch etwas… Pferde wurden nicht dezimalisiert, oder? Ich habe es gerade geprüft: die durchschnittliche Höhe eines Dartmoor Ponies ist 12,2 Hände (oh, verschone mich, man kann Hände und Dezimale nicht mischen… das wären 12 Hände und ein Finger für Frankie Dettori, obwohl er zehn davon hat, wenngleich zwei davon Daumen sind… du siehst das Problem mit gemischten Systemen).

Aber wo Dezimale ziemlich oft der Aufgabe nicht gewachsen sind ist, wenn du eine Seltsamkeit teilen willst. Wie würdest du sagen wir mal hundert Kuchen zwischen drei gierigen Leuten aufteilen? Du musst Bruchteile verwenden; gib jedem von ihnen einen Drittel, weil du niemals eine zufriedenstellende Teilung mit Dezimalen erreichen würdest. Ein einziger Anteil von 33,33 periodisch bedeutet dass sie Krümel in Photonen aufgeteilt haben, Quarks, und darüber hinaus bis weit nach der Teezeit.

Wenn du jetzt aber etwas wirklich Großes messen willst, wie von hier zur Ewigkeit, war der altmodische Weg Lichtjahre, weil das eine Abermillion von Nullen loswird (wenn man zum Beispiel Fuß und Inches verwenden würde), und leichter auf eine zweidimensionale Seite passt.

Die Schwierigkeit mit Licht ist, dass es in unserer Umgebung relativ träge wird. Es reist kolossale Distanzen, braucht viele tausend Jahre um uns aus den entfernten Winkeln (sic) des Universums zu erreichen. Kann ein Universum wirklich Ecken haben, all diese asymptotischen Kurven, und so weiter? Nah! Keine Würfel oder gerade Linien, oder irgendetwas Euklidisches kann in der Natur existieren, und existiert- tatsächlich - auch auf der Erde nicht; nahe genug vielleicht um Gebäude aufrecht zu halten, aber es gibt so etwas wie parallele Linien nicht, darüber hinaus gibt es so etwas wie eine gerade Linie nicht; nicht einmal ein Laserstrahl. Wir können nur helle Dinge von weit weg beobachten, die - allem Anschein nach - schon lange tot sind oder am Erlöschen zu der Zeit wenn die Bilder uns hier auf unserem Staubkorn erreichen.

Hubble hat eine Galaxie in ihrem frühen Stadium 13,2 Milliarden Lichtjahre entfernt entdeckt. Vielleicht ist es nicht so weit entfernt wenn du auf dem Bild reitest; mit Warp 7 (das ist so nahe wie nur etwas zur Lichtgeschwindigkeit) wird es tatsächlich weniger als 12 von deinen Jahren dauern um hin oder in die Gegend zu kommen, obwohl dein Zwilling auf der Erde (sic) die vollen erbärmlichen 13,2 Milliarden Jahre warten muss, um dich ankommen zu sehen. Das ist eine grobe Vermutung, aber du kannst sicher sein dass wir bis dann etwas Schnelleres als das Licht gefunden haben werden. Als Erklärung für das oben Gesagte muss, wie jeder weiß, die Lichtgeschwindigkeit in ihrem Verlauf sehr viel schneller sein als wir sie wahrnehmen. Also muss doch etwas schneller als das Licht reisen, und das wäre das Licht selber. Wie es mit allen Dingen im wahrnehmbaren Universum ist, ist das Licht dem Parallax-Effekt unterworfen; es hängt davon ab, wo du stehst. Nachdem ich all das gesagt habe, sollte ich dir sagen dass der Professor selten aus seinem Tank herauskommt; er verwendet seine Vorstellungskraft.

Was erklärt, weshalb die Wissenschaftler eine Weile im Dunklen bleiben werden müssen; laut Einstein ist das Licht so schnell wie es geht, und kann trotzdem einem Schwarzen Loch nicht entkommen, weil es nicht schnell genug ist. Aber laut meinem lieben Freund und Mitarbeiter Professor Frank Einstein an der Universität von Weirdistan (Kosmologie) - er liebt die häufigen Namenskontrollen - bewegen wir uns auf unser Verstehen davon hin, wie ein kleines Missverständnis (wie der Unendlichkeit einen Wert zu geben (wie in ? - 10 = irgendwas oder was Anderes) am Anfang von irgendetwas mit der Zeit zu großen Problemen führen kann, wenn ein abstrakter Glaube konkret wird. Er nennt es den Parallax-Effekt auf Gott. Aber ich will euch diese These in diesem DF ersparen.

Es genügt zu sagen dass wir in den letzten paar Wochen die Geheimnisse des Universums entdeckt haben.

Unser Universum ist endlich, obwohl es sich ausdehnt wie alles andere, einschließlich unseres Wissens; die beste Definition für das ‚Universum' ist noch immer ‚alle bekannten Dinge'. Die einzigen wirklichen Fragen sind ‚wie viele benachbarte, verformbare Universen sind da in einem endlichen Raum'? (den ich die Abbotsphäre genannt habe). Und - mit der multi-dimensionalen Enormität dieses Szenarios - was liegt vor und hinter unserem Teil?

Anhänger des Big Bangs wollen es am Anfang ‚endlich' haben (Hawking zum Beispiel behauptete dass es ‚vor dem Big Bang nichts gab') und ‚unendlich' irgendwo anders. Aber, falls ihr euch erinnert, haben Worte und Maße lediglich den Wert für den sie geschaffen wurden und werden überflüssig wenn man ohne Karte und Maßband reist.

Meine Vorstellungskraft bringt mich, unendlich schneller als die Lichtgeschwindigkeit, an einen metaphysischen Ort, wo neue Maße gebraucht werden, da sie auch am anderen (Quantum) Ende der Skala sind, wo es kleine grüne Männchen (oder Homo Spiritus Papilio, wie ich sie genannt habe) gibt, die erst noch das Licht von einem meiner persönlichen Elektronen sehen müssen. F. Einstein hat berechnet - unter Verwendung von Avoirdupois - dass es 60 Milliarden Lichtjahre brauchen wird um sie zu erreichen (lange vor dem ‚Big Bang'). Aber sie (unsere Vorfahren - HSP) sind bereits jenseits jeglicher Art von Physik, also ist es sinnlos. Obwohl kaum geboren, können sie direkt durch uns in das seltsame, dynamische Universum von Raum und Materie, in dem wir wohnen, blicken, und noch viel, viel weiter; während sie auch über ihre Schultern blicken nach Zeichen ihrer Schöpfung… und so weiter.

Und HSP schafft es sofort, ebenso wie der liebe Professor. Es bringt dich zum Denken, oder?

Seht Stephen Crothers bei der Arbeit, bei einem Vortrag mit dem Titel ‚Der Parallax Effekt auf kurzes Haar (ja, wir wissen es) auf https://www.youtube.com/watch?v=nXF098w48fo

Und - um die erstaunliche Welt von Stephen J. Crothers zu erforschen - geh auf seine Webseite. www.sjcrothers.plasmaresources.com/index.html

Cheers,

Ian Gillan

Copyright © Ian Gillan 2014

Zurück zum:
return to DF index