Ian Gillan:
"Das einzige, das ich von den Texten erhalte ist die Freude, sie zu schreiben"


1. Lass uns etwas zurück-vorwärts gehen: als du anfingst, hast du deinen Gesangsstil nach jemandem im Speziellen ausgerichtet? Gab es außer anderen Rocksängern einen Einfluss auf deinen Stil?

Etwas zurück-vorwärts, eh? Ich mag das; das ist so wie ich auf meinem Weg heim vom Pub gehe. In meinen prägenden Jahren von ‚62 bis ‚69 kopierte ich alle die ich mochte. Das reichte vom jungen Elvis über Chuck Berry, Little Richard, Fats Domino, Buddy Holly, bis zu Howling Wolf, Dusty Springfield, Brook Benton, Solomon Burke, Marvin Gaye und dann einige der eher eklektischen West Coast Gruppen auf dem Elektra Label und so ziemlich jeden Künstler auf dem Chess Label. Füge die Einflüsse von jedem Musiker hinzu, mit dem ich je gearbeitet habe, und du wirst erkennen dass ich schließlich meine eigene Stimme ‚69 gefunden habe, als ich zu Deep Purple kam. Es war eine gute Ausbildung.

2. Hat sich insgesamt deine Herangehensweise an das Singen überhaupt verändert? Oder packst du einen neuen Song mehr oder weniger auf dieselbe Weise an, wie du es vor zehn, zwanzig oder dreißig getan hättest?

Ich denke es veränderte sich als ich begann, mein eigenes Material zu schreiben, aber andererseits verändert es sich jedes Mal wenn ich mit unterschiedlichen Gruppen von Musikern oder Songschreibern arbeite; die Chemie ändert sich ewig, und ich versuche abzuliefern, was für die Stimmung des Moments richtig erscheint.

3. Ich habe immer gedacht dass deine spektakuläre Stimme deine Fähigkeiten als Schreiber verbirgt - ich denke da an das humoristische, pikareske "Anyone's Daughter", das komische, von Zwischentönen überkrustete "Mitzi Dupree", und das kaustische und rachsüchtige "MTV", um nur ein paar Wenige zu nennen. Hast du das Gefühl, dass deine Texte üblicherweise nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen?

Deine Beobachtung ehrt mich, aber es ist wirklich so dass das einzige, das ich von den Texten bekomme, die Freude ist, sie zu schreiben, und ich denke der Job ist gut gemacht, wenn sie gut zu singen sind. Zum Beispiel ist der perkussive Wert der Silben rhythmisch sehr wichtig. Und ich bekomme wirklich einen Kick von der rätselhaften Natur eines schwierigen Themas, wo die wahre Bedeutung tief vergraben ist - speziell mit Deep Purple - wenn ich nicht in Anspruch nehmen kann, im Namen der ganzen Band durch die Texte zu ‚sprechen'; wir alle haben solch unterschiedliche Ansichten zu den meisten Themen.

4. Nachdem du Deep Purple verlassen hast, hast du dich vom Auftreten zurückgezogen um geschäftliche Unternehmungen zu verfolgen (falls ich mich nicht irre). Wir alle wissen dass "du eine Million gemacht haben musst in der Nacht, als Frank Zappa Feuer fing", aber - ganz im Ernst - wolltest du dich damals wirklich vom gesamten Musikgeschäft zurückziehen, oder warst du einfach nur erschöpft?

Das war vor langer Zeit, aber ich scheine mich zu erinnern dass es zum größten Teil Desillusion mit dem ‚geschäftlichen' Teil des Musikgeschäfts war; es war schockierend brutal für diesen unerfahrenen Jugendlichen. Das war das eine Element, für das es keine Vorbereitung während der Jahre des ‚Lehrgeld Zahlens' geben kann. Paradoxerweise wird es Erfolg genannt. Und nein, die anderen ‚Geschäfte' waren einfach nur Dinge, in die ich hineinschlitterte. Ich hatte so lange in Hotels gelebt, dass ich nicht ohne eines sein konnte… das war das Springs Hotel. Das alte De Lane Lea Studio - wo wir so manche frühe Deep Purple Songs aufgenommen hatten, machte zu, also wurde ich von Martin Birch überredet, es zu kaufen, und er sollte es führen. Aber um den Tag der Eröffnung herum verließ er mich damit zurück und ging zu Deep Purple auf Tour - Logo! Und ich half einem Kumpel von mir, Mike Eglington, sein Motorrad-Rennteam zu entwickeln und ein neues Bike zu designen. Das war Mantis Motorcycles. Diese alle waren brillant von einem Design Standpunkt aus, aber ich war bei Weitem zu begeistert, um ein guter Geschäftsmann zu sein. Dann kam die Musik wieder mit ihrem Ruf.

5. Etwas über die Periode zwischen 1975 und 78, wenn du so gut sein willst. Die Ian Gillan Band hatte noch immer einige Hardrock-Grooves, aber ebenso eine ausgeprägte Jazz-Fusion-Richtung - einige Stücke wie "Clear Air Turbulence" klangen beinahe wie Weather Report mit einer unglaublichen Stimme oben drauf. Wolltest du einfach zur Abwechslung etwas Neues ausprobieren, experimentell sein, oder war dieser Stil eine Leidenschaft von dir?

Die Jungs in der Band waren fabelhafte Spieler und sehr in Richtung Fusion. Und du hast Recht, Weather Report war ein Einfluss für sie… Ich mag einen Backbeat mit meinem Rock'n'Roll. Ich lernte all dieses neue Zeug, aber es kam überhaupt nicht gut an, und so verschlechterte sich die Situation, und ich verließ meine eigene Band. Für mich klingt es immer noch ziemlich gut, aber nenne es eine vorübergehende Phase.

6. Wie Milliarden von Zusehern wissen, ist Caramba TV der beste TV-Kanal auf der Welt. Ist es wahr dass du für dein Werk für den Preis für den besten internationalen Enthüllungsreporter nominiert worden bist?

Nun, danke Nicolas, meine stolzeste Errungenschaft ist tatsächlich die wenig bekannte Tatsache dass ich die ‚Luft-Hammond' erfunden habe, aber ich mag es, meine Kamera herauszuholen, wenn etwas mein Auge von einer Tangente fängt.

Vielen Dank für deine Zeit!

Sehr gerne geschehen - ich konnte ohnehin nicht schlafen. Cheers, ig