Questions - you got 'em; answers - we got 'em

53 - Morse Tipps, Üben macht pferket (anag), Gerogere zu einem 'Slow Train',
Chronologisches Conundrum, langweiliger Alice

Von: jenny_loves_horses@hotmail.com (Jenny Rycroft)

Hi Ian,

Noch ehe ich meine Fragen stelle! Ich war auf dem Konzert in Portsmouth am 15. September. Ich fand, dass der Auftritt exzellent war. Ich war bei einigen Gigs von Bands, Deep Purple war das bei weitem beste!!! Du wirst bestimmt überrascht sein, dass ich erst 14 Jahre alt war, aber es ist wahr! Ich werde am 13.März fünfzehn.

Du wirst Dich nicht an mich erinnern können, aber ich war das Girl mit sehr langen rotblonden Haaren und Du lächeltest viel in meine Richtung um mich aufzuheitern, ich war so glücklich, dass ich versucht habe alles mitzubekommen, um es mir zu verinnerlichen. Die Band hat mich wirklich dazu gebracht jetzt Interesse am Gitarrenspielen zu bekommen. Ich spiele schon eine Menge anderer Instrumente, so habe ich ein Euphonium, eine Posaune, Pikkolo- und Sopranblockflöte, Klarinette, Querflöte, Tenorsaxophon. Zu Weihnachten hoffe ich eine 6-saitige Gitarre zu bekommen, obwohl ich noch nie vorher eine gespielt habe.

Meine Fragen sind:

  1. Wann werdet Ihr in England wieder auf Tour sein?
  2. Welche Haustiere haben die Bandmitglieder?
  3. Könntest Du eventuell Steve Morse fragen, ob er mir nicht ein paar Tipps zum Gitarrenspielen geben kann?
  4. Wie kannst Du nach all diesen Jahren immer noch so viel exzellente Musik schreiben?
  5. Wie hast Du mit der Band angefangen? Ich frage deshalb, weil ich mit ein paar Kumpels von meiner Schule versuchen möchte, meine eigene Band zu gründen.

Ich wäre Dir für Deine Liebenswürdigkeit dankbar, wenn Du mir zurück mailen würdest.

Cheers!!!
Jenny

Hallo Jenny,

Danke für Deine Mail und die liebenswürdigen Worte.

Vergangene Woche traf ich einen Mann, der mir erzählte, er habe gerade angefangen das Gitarrenspielen zu erlernen.

Er sagte... "Klar bin ich noch nicht sehr gut und habe in meinem Repertoire erst einige wenige Griffe, aber es hat was verändert. Ich sehe die Musik anders... Ich sehe das Leben anders." ...Interessant, oder?

Welches Instrument Du dir auch immer aussuchst zum Musizieren, ich hoffe Du hast Spaß daran, das ist das Wichtigste... alles andere darüber hinaus ist ein Bonus.

Um Deine Fragen zu beantworten:

  1. Da wir die nächsten Monate das Album aufnehmen, bin ich noch nicht sicher. Ich hoffe, dass die Veröffentlichung irgendwann im Frühsommer 2003 sein wird, im Anschluss daran folgt dann eine Welttournee. Diese wird definitiv auch England einbeziehen, bislang ist aber noch nichts gebucht... so halte Dich in diesem Zeitraum auf dem laufenden.
  2. Ich werde mein bestes tun.
  3. Danke für das Kompliment... es ist eine Kombination aus Übung und Passion, die zu der Fähigkeit und dem Wunsch führt, expressiv zu sein.
  4. Deep Purple gab es schon und sie hatten drei brillante Alben herausgebracht, als 1969 Roger Glover und ich dazu kamen. Die Gründungsmitglieder müssten Jon Lord und Ritchie Blackmore gewesen sein, dann kam Ian Paice, danach der Sänger Rod Evans und Bassist Nick Simper. Wie auch immer, meine erste Band startete 1962, als ich einen Typ (er hieß Andy und wir sind immer noch in Kontakt) auf der Strasse anhielt um ihn nach Musikern zu fragen, da ich eine Band gründen wollte... glücklicherweise war er Gitarrist und brachte den Samstagmorgen darauf einige Freunde mit in mein Haus, und wir fingen provisorisch an, einige Pop und Blues Sachen nachzuspielen, die unser Leben damals beeinflussten. Es gab keine Ambitionen, wir wussten nicht was uns noch erwartet, aber Junge es war eine tolle Zeit... so wie sie es noch immer ist.

Cheers, ig

Hier ist die Antwort von Steve auf deine Frage. Danke Steve. - ig

"Besorge dir ein Stimmgerät, so kannst Du mehr Zeit zum Üben verwenden, anstatt darüber die Nerven zu verlieren, wie weit sie sich verstimmen kann. Dann leiste dir ein paar Stunden um die Griffe der Grundakkorde zu erlernen. Anschließend lerne die Akkorde in den Lagen. Jetzt solltest Du fähig sein mit anderen Musikern die Rhythmusgitarre zu spielen... so mache es denn auch, es ist der schnellste Weg dein Spiel zu verbessern. Live aufeinander eingehen verlangt von dir mehr ab, als Du dich selber fordern würdest, so versuche dich mit anderen auf gleichem Niveau zusammenzuschließen. Viel Glück und erinnere dich Spaß daran zu haben, so dass Du immer schon darauf wartest, weitermachen zu können. steve morse "

Von: alessazone@yahoo.com (alessa sindoni)

Hallo Ian,

Derzeit lese ich "Fate is the Hunter", das von einem Online-Fluglehrer empfohlen wurde. Basiert der Song "The Aviator" auf dem gleichnamigen Buch? Und, seit Du in London "nur zur Unterhaltung" tätig bist, machst Du diese Daily Telegraph Rätsel, die mir so rätselhaft sind?

Flygirl//Dregsdancer

Hallo Alessa,

Danke für Deine Mail und Fragen.

Ich habe "Fate is the Hunter" noch nicht gelesen, aber ich werde nach einer Ausgabe suchen. Die Gedanken hinter "The Aviator" kannst Du in dem Wordography Abschnitt finden... Index Nr.25. Klicke auf der Startseite "the basement archives" an und gehe dann runter auf "Wordography".

Ja, ich mache jeden Tag die kryptischen Kreuzworträtsel im Daily Telegraph (und andere)... Ich beteilige mich an den E-Kreuzworträtseln. Das gab Steve Morse Rätsel auf, der die ganze Zeit über übt, er hat seine Gitarre während einer langen Busfahrt fast von früh bis spät in den Händen.

Jedes Mal, wenn er auf einen Plausch nach vorne im Bus kam, schaute er mich ein bisschen verwundert an. Eines Tages sagte er dann, "Hey Ian... wie kommt es, dass du immer diese Kreuzworträtsel machst?"

"Ich mache nur das gleiche wie du Steve... üben."

Er grinste und wir beide erkannten uns in dem anderen wieder einen... Augenblick.

Cheers, ig

From: simba-a@karelia.ru (=?KOI8-R?Q?=E1urine?=)

Hallo, Mr.Gillan,

Mir sind einige Fragen an Sie gekommen und ich bitte Sie um ihre Beantwortung. Sie beziehen sich auf Ihr Album "Fireball". Es ist wirklich großartig & ist vor allen anderen der meist gespielte Gast in meinem CD-Center! Mein Problem ist aber (ich weiß nicht, wie ich es anders bezeichnen soll), dass ich nicht verstehe, wie & was Sie fühlten, als Sie "Fools" geschrieben haben... wie wurde die Idee zu diesem Song geboren? Ich überlege mir, wie Sie solch einen wundervollen Song, mit der Hauptmelodie von einem Cello gespielt, erschaffen konnten. Und weiter - Habt ihr das Cello bei Euren Konzerten benutzt? Erzählen Sie mir aber bitte nicht, dass dieser Teil von Mr.Lord gespielt wurde, ich habe einen akademischen Abschluss auf einer Musikschule gemacht, ich kann Musik mit echten Instrumenten von elektronisch gespielter Musik unterscheiden.

Und eine weitere Frage bitte: Warum haben Sie nicht den Songtext von "Slow Train" in die Wordographie aufgenommen. In einer früheren Q&A erzählte ein Junge, dass in "I' m alone" ihre Stimme der von Elvis geähnelt hat. Stimme ich zu, was ist aber mit "Slow Train", einem sagenhaften Mix aus Rock-n-Roll von Ihnen, Elvis, ein bisschen Hip-Hop oder Rap und noch anderem mehr. Wissen Sie, es (d.h. das Album) ist es wirklich wert auf der Gold Kollektion der Alben enthalten zu sein.

Mr. Gillan, mag sein, dass mein Brief zu lang ist, aber es gab so viele Fragen. Vielen Dank fürs Lesen. Es wäre großartig, wenn Sie meine Fragen beantworten würden.

Bye bye : -). Aurine
P.S.: bitte entschuldigen Sie meine Grammatik.

Hallo Aurine,

Danke für Deine interessanten Fragen.

Früher oder später werde ich in der "Wordographie" über "Fools" schreiben... In der Regel lasse ich es dabei mit dieser Frage, weil ich beabsichtige (eventuell) mit der Wordog weiterzumachen bis sie vollständig ist; mit einem bisschen Drumherum von allen Songs, die ich geschrieben oder mitgeschrieben habe.

Wie auch immer scheinst Du ein netter Typ zu sein, so werde ich dir verraten, dass es um Dämonen in einem selber geht.

Was das "Cello" betrifft... weder war es ein Cello, noch Jon Lord... es war Ritchie Blackmore. Er würde mit dem runtergedrehten Lautstärkenpoti an seiner Gitarre die Saite anzupfen, dann den Regler drehen und konsequent die Lautstärke anheben... so, alles was man hören kann ist etwas Ähnliches wie der Effekt des Bogenführens auf einem Cello, echt clever.

Nun, ich muss zugeben... als ich Deine Frage nach "Slow Train" las, dachte ich... ich kann mich an diesen Titel nicht erinnern. Also schickte ich Roger Glover eine Mail, die ich nun zusammen mit seiner Antwort wiedergeben will...

Subj: Slow Train
Von: IG
An: RG

Hi Runzel,

Wießt Du irgendetwas über einen Song namens "Slow Train"?

Danke Kumpel, ig

Subj: Slow Train
Von: RG
An: IG

Hi IG,

Du hast ihn geschrieben und aufgenommen, zusammen mit dem Rest von uns.

Slow Train ist auf der Sonderpressung von Fireball anlässlich des 25-Jährigen.

Es wurde zur selben Zeit wie "The Mule" und "I'm Alone" in den Olympic Studios aufgenommen, aber nie hergenommen. Wundersamerweise wurde es vom alten Management/Plattenfirma nicht entdeckt und zu Geld gemacht, daher war es ein echtes Glanzstück für die Jubiläumsedition.

Hoffentlich hilft dir das.

Viel Glück,
RG

Subj: RE: Slow Train
Von: IG
An: RG

Hallo Rog,

Mit den Worten von Pink Panther....."Ja ich hab's doch gewusst"

Lieben Dank derweil, ig

So, meine Verlegenheit ist vollkommen und "Slow Train" wird jetzt möglicherweise seinen Weg in die Wordographie finden, und das alles wegen dir (und natürlich Roger)... vielen Dank.

Irgendwo ist eine Javelins Platte veröffentlicht worden, eine meiner Lieblingsaufnahmen aller Zeiten; Hole sie dir, wenn Du kannst... wir planen noch eine andere und wir haben in der Tat eine Menge der Arbeit schon vollbracht. Die Original-CD war RPM 132 und hieß "Sole Agency and Representation". Öffne bitte die Startseite von Caramba, suche in dem drop-down Menü nach "odds and sods", klicke dann auf Javelins, dort findest Du alle Informationen die Du brauchst.

Ich habe allerdings noch nie von einer Aufnahme "Raving" with the Javelins gehört.

Cheers, ig

Wie auch immer... (Steve / ed)

Von: charlie.1@ntlworld.com (Charlie Jeffreys)

Hi Ian,

In QA52 drücktest Du die Hoffnung aus, dass der Autor des DP/BG Quiz in QA50 über die korrekte Antwort informieren würde. Es hat den Anschein, dass er (Richard Malt) das schon in QA51 getan hat, wo er die von JL und anderen vorgezogene Theorie bekräftigt. Die Folge der Anomalie kann durch einen Spalt im Raum-Zeit Kontinuum hervorgerufen worden sein, der wiederum verursacht wurde durch ein Ultraschall Gitarrensolo, welches mit den hochfrequent Schreien während der Aufführung von Child in Time mitschwang; endend in einem Chronoklaster.

Hast Du zufällig "Chronoklaster" (von John Wyndham denke ich) gelesen? Es handelt von den Gefahren des Zeitreisens.

Cheers
Charlie

Hallo Charlie,

Danke für Deine interessanten Beobachtungen. Ja, Du und Jon Lord habt in allen Punkten ziemlich recht.

Gleichwohl ist es wert herauszuarbeiten, dass Zeitreisen viel sicherer und zuverlässiger in diesen Tagen ist. Ich begegne mir bei Ankunft und Abreise nicht länger mehr fast selber so häufig, wie es sein würde, wenn es das nicht wäre.

Cheers, ig

Von: miroe@dc.com (Roe, Michael (US-Atlanta))

Hi Ian,

Danke für den Text zu "Space Truckin'" Ich hatte schon fast vergessen, was für ein peppiger Song das ist. Eine Frage: "boring Alice". Wer ist das? Könnte das Alice Cooper sein? Wo ich schon von ihm rede, hast Du jemals mit Alice rumgehangen und was denkst Du von seinem neuen Material? Danke für all die großartige Musik über die Jahre.

Michael in Atlanta
miroe@dc.com

Hallo Michael,

Danke für Deine Mail und Fragen. "Boring Alice" ist ein Wortspiel im Zusammenhang mit allen Dingen "da oben"... es spielt auf den Stern "Aurora Borealis" an. Hast Du jemals die Nord-(oder Süd)Lichter beobachten können? Wirklich wundervoll.

Ich habe Alice Cooper immer wie den Screaming Lord Such der letzten Tage gesehen.

Das ist ein so großes Kompliment, wie ich es jemanden nur machen kann. Ohne ihn würde die Welt ein ärmerer Platz sein.

Cheers, ig

Zurück zum:
Back to the Q&a index