Questions - you got 'em; answers - we got 'em

59 - der klebrige Gaffer, die Mühen des Augias, Tourwahrschweinlichkeiten, des Rauches Auflösung, eine Fehlzeit im Gedächtnis, DB im Rückblick

Von: torreshm@mx.inter.net (José Ignacio Torres H Mantecón)

Ich habe gehört, dass Ian manchmal "back up tapes" bei den Konzerten benutzt hat.

Stimmt das?

Danke.
Jose

Hallo Jose,

Da hast du völlig recht... im Handel nennt man's Gaffer Tape, in den USA allerdings Duct Tape. Wir brauchen es tonnenweise jeden Tag. Es ist überaus vielseitig und pickt an fast jeder Oberfläche. Man verwendet es in der Regel, um Kabel in einer Art geordnetem Zustand zu halten.

BG (Bevor es Gaffer gab) herrschten Zustände wie hinter den Kulissen einer Spaghettifabrik, jegliche Arten von Leitungen und Kabeln, Lautsprecheranschlüssen, Stromzuführungen usw. verhudelten sich ineinander und pflanzten sich gelegentlich mir nichts dir nichts während der Show fort, so dass der Prozess des Entwirrens beim Abbau oft zu Resignation, Tränen... oder noch schlimmer... Alkoholismus, Schlaflosigkeit, Paranoia und wirrem Rumschnattern usw. führte. Ich sollte darauf hinweisen, dass diese und noch weitere dieser Verhaltensdefizite bei den meisten Crewmitgliedern noch zu Tage treten. Das Gaffer Tape macht es aber ein wenig erträglich, und genau deshalb ist es so zu einer Sucht geworden.

Sein Eponym verdankt das Gaffer Tape dem Filmwesen, wo der Gaffer als Kapo am Filmset für das Bühnenbild usw. verantwortlich ist.

Ich kann dir versichern, dass weder I.Paice noch I.Gillan zu irgendeinem Zeitpunkt - oder überhaupt - in einem Konzert Audio-Tapes verwenden... die sind einfach nicht klebrig genug.

Cheers, ig

Von: andranikpasha@yahoo.com (Ashot Grigoryan)

Lieber Ian

Ein wenig kenne ich deine politischen Ansichten. Es ist interessant, was du von dem Problem im Irak hältst. Kann Krieg überhaupt ein Mittel sein, die Welt sicherer zu machen?

Viele Grüße aus Armenien.
Dein Ashot Grigoryan

Hallo Ashot Grigoryan,

Die Macht von Streitkräften ist kurzlebig, folglich können Kriege die Welt nie sicherer machen.

Die Sieger/Befreier(sic)/Besatzer werden müde und verlieren schließlich das Interesse.

Nicht lange nach der Eroberungseuphorie fragen sie sich, was sie eigentlich dort in fremden Ländern machen, in denen sie ungeliebt sind und nicht hingehören. Derweil sinnen die Opfer nach Rache und sind bereit auf ihren Moment zu warten, da sie gegen die als solche empfundenen und nun dauerhaften Feinde zurückschlagen werden.

Besser ist da smart zu sein, aber nicht wie eine Bombe, wie Schachspieler, die dazu neigen, immer ein paar Züge im voraus zu denken... und nicht wie Monopolyspieler, die würfeln und ihre zerbrechlichen Empire mit Spielgeld errichten.

Cheers,ig

Von: Soledad

für dich...

la Ian,

Solo quería preguntarte cuando vas a volver con la banda por la Argentina? (si es que lo tenias planeado...) Y como la pasaste en este país?

Te escribo en castellano porque mi ingles no es muy bueno. Saludos.

Soledad.

Hi Ian,

Ich wollte nur mal fragen, wann du mit der Band nach Argentinien wiederkommst (wenn du das im Plan hast...) und wie dir dieses Land gefallen hat?

Ich schreibe auf Spanisch, weil mein Englisch nicht so gut ist,

alles Gute,
Soledad.

Hallo Soledad,

Ich freue mich dir sagen zu können, dass mir ein sehr positives Gespräch in den höheren Managementkreisen zu Ohren gekommen ist insoweit, als die eindeutige Wahrschweinlichkeit besteht, September diesen Jahres in Südamerika auf Tour sein zu sollen.

Sobald die Information bestätigt ist, werden wir es auf dieser Webseite bekannt geben.

Cheers, ig

Von: jeremy.marples@centrelink.gov.au

Rate mal das Batman! (Crazy von Bissell trug mir auf, das zu sagen.)

Ich habe mir die Folge 'Classic Alben' auf der 'making of Machine Head' angeschaut und mochte es, obwohl ich auch gerne was über 'Lazy', da es ein Deep Purple Klassiker ist, und 'Maybe I'm a Leo' gehört hätte, weil der Text darauf schließen lässt, dass es da eventuell eine Story als Hintergrund zum Song gibt. Vielleicht gibt's etwas über diese beiden Stücke auf der DVD-Version. Ebenfalls habe ich - so denke ich mal - eine Ungereimtheit bemerkt.

Nachdem das Casino abgebrannt war, so wurde die Story erzählt, fand Claude Nobs als Übergangslösung zum Aufnehmen einen Platz für Deep Purple namens 'the Pavillon'. Dort wurde das Masterband von 'Smoke on the Water' gemacht. Das Problem dabei war nur, dass, kaum dass die Band mit der Aufnahme anfing, die Polizei an die Türen hämmerte, weil sich Anwohner über den Krach beschwert hatten. Ich glaube Martin Birch sagte, 'Smoke on the Water' wäre niemals ordentlich eingespielt worden, wenn die Roadies die Polizei nicht bis zum Ende der Aufnahme draußen gehalten hätten.

Nachdem sie dann aus dem Pavillon rausgeworfen worden waren, wurde der Rest des Albums in einem Hotel aufgenommen, das den Winter über geschlossen war. Das Hotel war "empty, cold and bare", ein paar rote Lampen und Matratzen (beds) wurden rangeschafft, um das Behelfsstudio bewohnbar zu machen.

Die Unstimmigkeit ergibt sich aus dem 3.Vers, nach dem Gitarrensolo. Der Text schildert das Aufbauen im "Grand Hotel" und Hinzufügen von "a few red lights, a few old beds". Zweifellos geschah das nach dem Pensum im Pavillon, also kann es nicht gewesen sein, bevor 'Smoke on the Water' geschrieben und im Pavillon aufgenommen worden war.

Ich wäre dir dankbar, wenn du diese Ungereimtheit für mich auflösen könntest.

Vielen Dank.
Jeremy Marples

Hallo Jeremy,

Das ist gut beobachtet und glücklicherweise ist die Antwort einfacher als die Frage.

In der Tat wurde das Mastertake von 'Smoke' im 'The Pavillon' aufgenommen. Allerdings gab es auf diesem Masterband keinerlei Gesang... keine Melodie und keinen Text... nur das wunderbare Dan-dan-dan-Riff und ein nacktes Arrangement.

Der Song selber wurde zum Ende der Session in Montreux betitelt und geschrieben, als wir feststellten, zu wenig Material zu haben und glücklicherweise wieder durchforsteten, was wir da noch unentdeckt in der Büchse hatten. Ich hoffe, das klärt deine Anomalie.

Cheers, ig

Von: Mrtn242m@aol.com

Hi,

Erstens möchte ich sagen, dass es eine exzellente Seite ist, besonders die Wordographie. Zweitens - und ich weiß, dass das schon etwas spät dafür ist - danke für eine blendende Hammersmith Show (erste Nacht).

Drittens habe ich eine harte Nuss für dich... ich habe, oder hatte vielmehr, eine Kompilation auf Band von Mr Universe mit einem Track, an dessen Titel ich mich nicht mehr erinnern und den ich auch auf keinem Gillan Album finden kann. Allerdings kenne ich den Text, weil ich den Song meinem Jungen, als er noch erst ein paar Monate alt war, für gewöhnlich vorsang. Glücklicherweise nur dann, wenn kein anderer im Haus war.... Kannst du mir mit dem Titel des Songs, und wo ich ihn herbekommen kann, helfen... der Text geht so....

' You join a piece of wood
onto another piece
and do it all again
until you gotta a house
A little wooden house.....'

Sorry, wenn das nicht viel ist, um was damit anzufangen, aber der Text hatte damals riesige Bedeutung für mich und hat es noch immer, und ich habe jahrelang danach gesucht. Jetzt allerdings habe ich Internet, so dass ich dachte, ich bringe es voran und frage.

Danke
Martin Thornton

Freue mich auf die Sommersonnenwende und den größten Sänger aller Zeiten.

Hallo Martin,

Danke für deinen Brief, die netten Worte und deine Frage.

Der Song, nach dem du suchst, ist Born to Kill aus dem Gillan Album Double Trouble. Zu deiner Erleichterung hat unser unbegießbarer Editor (tschuldigung, wollte sagen ungenießbarer)[man könnte auch geschmacklos sagen - Ed] deine Frage gleichzeitig mit der neuen Wordog veröffentlicht.

Cheers, ig

Von: rajwiu@attbi.com (Robert Johnston)

Hi Ian, ich warte immer noch auf meinen Lieblingssong DB in der Wordog, sagtest du nicht was von irgendwann rauskommen? Ich sterbe halt fast vor Neugier, wer diese Frau ist usw.. Auch VH1 Classic brachte das Video 'Trashed', ist das zu glauben? Ich war auch sehr begeistert es zu sehen, und natürlich erinnerte es mich an die Stonehenge Tour 1983 mit Quiet Riot, die ich für schlappe 10 Scheine sah.

Danke, dass ihr in Chicago letzten Sommer gespielt habt, wo du auch mein Born Again T-Shirt bemerkt hast, was ich da in Reihe 1 trug. Ich sage dir mein Freund, es ist das beste Cover eines Albums, das es je gegeben hat.

Ein großartiges 2003 Ian

Bob

Hallo Bob,

Digital Bitch sollte schon sehr bald in der Wordog sein, da ich es schon an Ed weitergeleitet habe und es Aussicht auf Veröffentlichung hat.

Ich habe keine Kopie vom 'Trashed' Video, es blitzen aber jedes Mal ein paar lebhafte Bilder vor meinem geistigen Auge auf, wenn mich der Songtitel in die Rippen knufft.

10 Scheine was? Nicht schlecht.

An dein T-Shirt erinnere ich mich und mit dem Cover vom Album könntest du recht haben. Ich vermute es hängt davon ab, wo man gerade steht.

Danke für deine guten Wünsche.

Cheers, ig

Zurück zum
Back to the Q&a index