Questions - you got 'em; answers - we got 'em

69 - Platin-Geschwätz, die Tiefe ausloten, einflussreicher Ivor, nasaler Versuch,
Dickdarm deines Verstandes

Von: Christopher Kiczek

Hi,

Wollte nur IG's Spinnerei zu dem, was in den Staaten vor sich geht, bekommen. Warum verlangen die 100te von Dollars, um die Band zu treffen??

Worum geht's da? Gier? Bruce Payne? Wessen Idee war das? Ich kann es nicht erwarten, die Speinnerei hierzu zu hören.

Ist es lasst-uns-auf-die-amerikanischen-Fans-stürzen-Zeit warum nicht europäische, australische oder asiatische Fans?

Christopher
(ein sehr enttäuschter amerikanischer Fan)

Hallo Christopher,

Zuerst einmal machen wir hier keine Spinnerei.

Es gibt keinen Grund, gemein zu werden - wenn du eine Frage stellst, werde ich mein Bestes tun, sie ehrlich zu beantworten; wie versprochen, als wir unser Caramba-Gästebuch vor langer Zeit in den Müll geworfen haben, wegen den unzivilisierten Postings, die die Seiten beherrschten.

Wenn deine vorgefassten Antworten auf deine eigenen Fragen herausfordernd sind, dann sei es so.

Um das zurecht zu rücken - und bevor ich antworte - hier ist ein anderer Brief, den ich erhalten habe...

Hi da,

Zunächst, bitte vergib mir, falls dieses Email zu "leerem Gerede" wird, aber ich wollte mich abreagieren, und dich wissen lassen, was meine Meinung ist...

Ich bin zufällig einer von "jenen" Leuten, die die "Platinum Tickets" gewählt haben und ich könnte nicht aufgeregter sein!! Ich werde DP am 2. September in Reno sehen, und ich kann es nicht erwarten, die Möglichkeit zu bekommen, die Band zu treffen, und backstage zu gehen. Nur noch 54 Tage! (ja, ich zähle die Tage! LOL)

Ich wollte meine Aufregung mit JEDEM teilen, deshalb stellte ich es auf das Deep Purple Fan Forum...und die Reaktion, die ich dort bekam, war völlig unerwartet. Da ist ein Schreiber, ein "Mr. Snip", der reagierte als ob ich den Papst erschossen hätte oder so. Er sagte, dass ich "es verderben" würde für die echten Fans. (als wenn ich irgendwie keiner wäre, weil ich die Tickets gekauft hatte). Er ging sogar so weit zu sagen, dass er hoffte, ich wäre enttäuscht! Nun weiß ich, dass du ein Email von ihm bekommen hast, (zumindest hat er gesagt, er hat eins geschickt), und ich wollte dich nur wissen lassen, dass es verschiedene Meinungen über diese "Tickets" GIBT.

Du siehst, obwohl ich Steve und Roger getroffen habe und ihre Autogramme bekommen habe, habe ich niemals den Rest der Band "getroffen" ODER war backstage! Und backstage gehen...selbst wenn es nur lang genug ist, um Ian zu sagen, für was für ein toller Sänger ich ihn halte...war ein lebenslanger Traum.

Nun, in 54 Tagen wird mein Traum erfüllt!!! Ich verstehe nur nicht, warum irgendjemand mir Böses wünscht, ich will nur die Band treffen!

Egal, soviel dazu...danke dass du mir dein Ohr "verliehen" hast.

Herzlichste Grüße,
Rich Franz...

Also, als Antwort auf deine Frage, Christopher, es werden tatsächlich nur fünfundzwanzig (25) solcher Tickets für nur zehn (10) der U.S.-Temine angeboten.

Du wirst natürlich bemerkt haben, dass das Treffen mit der Band nur ein Teil eines viel größeren Paketes ist; man bekommt tatsächlich einen guten Platz und noch anderes Zeug.

Dies ist nicht unsere Idee - es wurde von einer amerikanischen Firma vorgeschlagen - aber natürlich mussten wir zustimmen so wie den vielen anderen Auftritten, die es bis jetzt übernommen haben. Es gibt ganz besondere Gründe, warum wir derartige Dinge von Zeit zu Zeit zur Verfügung stellen; aber vertraue mir, Christopher, keins davon ist auf dich gezielt. Du musst keinen Pfennig mehr bezahlen für dein Ticket, noch wirst du benachteiligt bei irgendeiner Ticketkategorie, die du wünschst.

Weiterhin brauchst du nur, wie alle anderen auch, höflich zu fragen, um eine Backstage-Einladung zu bekommen, oder - näher dran - auf die kurze Liste zu kommen; wie du dir vorstellen kannst, fangen wir an zu rangeln, wenn wir mehr als fünfzig in einen Raum da hinten nach dem Konzert kriegen.

Wir haben eine große Anzahl Fans, die von Kontinent zu Kontinent reisen - manchmal machen sie die außergewöhnlichsten Anstrengungen, um eine Reihe von Shows in kurzer Zeit während ihres Urlaubs mitzubekommen - der Deep Purple gewidmet ist. Viele von ihnen haben nach dieser Art Attraktion gefragt, als einen Höhepunkt ihrer Reise und als Garantie, dass sie Sitzplätze gekommen nach einer langen Reise - sie kommen nicht früh genug am Veranstaltungsort an, um in irgendeine Schlange zu kommen; bis jetzt wurde dies nicht angeboten.

Dann natürlich, wo immer möglich und oft auf ihrer Heimreise, haben wir die Möglichkeit, sie mit ihren Freunden einzuladen, ihnen Freikarten und VIP-Pässe anzubieten. Diese bestimmte Initiative ist von unserem Manager Bruce Payne vorgebracht worden, der nebenbei ein netter und nachdenklicher Mensch ist sowie ein erstklassiger Manager.

Es tut mir leid, dass du enttäuscht bist, was kann ich sagen - wir tun unser Bestes.

Cheers, ig

Von: Rick Goodwin

In einem Artikel über Pavarotti sagt Adam Sweeting:

"Pavarotti and Friends hat zahllose "nimm mich auf den anderen Arm" Momente erzeugt, so wie Deep Purple's Ian Gillan Nessun Dorma singt (nicht einfach, wenn man klingt wie ein Klempner mit Lungenaufblähung)"

Du solltest ihn schlagen.

Beste Grüße
Rick Goodwin

[...so ein unberechtigter Querschuss auf Pavarotti, der in der Tat eine sehr schöne Stimme hat, sowie ig - steve / ed ]

Hallo Rick,

Danke für deinen Brief und den interessanten Vorschlag bezüglich des "Stücks" im Guardian. Heimzukommen zu abfälligen Schüssen wie diesen ist mir nichts neues und ist in der Tat Teil des Vergnügens, Engländer zu sein.

Im englischem Magazin 'Disc' vom Februar 1970 schrieb eine giftige Judy Sims 'Gott sei Dank nimmt die Gruppe (DP) Rockmusik nicht ‚ernst': Ich kann Prahlerei nicht ertragen, wenn sie auf begrenztem Talent aufbaut...'

Du siehst also, es spielt einfach keine Rolle, was von den 'tragisch Angesagten' geschrieben wird; niemand - abgesehen von den Schwachköpfen - nimmt wirklich Notiz von ihnen.

Trotzdem werden wir - zu deinem weiteren Vergnügen - dieses wunderschöne Stück Kacke auf Caramba in die WDWTWA Abteilung stellen.

Cheers, ig

Von: Anton Poutvinsky

Hallo !

Mein Name ist Anton Poutvinsky ich möchte dir ein paar Fragen stellen. Bitte antworte mir, weil es mir wirklich viel bedeutet.

Zunächst möchte ich danke sagen für all die Freude, die du mir mit deiner Musik all die Jahre über gegeben hast. Ich habe dich einmal bei deinem ersten Konzert in Moskau gesehen - das war die beste Show, die ich je in meinem Leben gesehen habe (und ich habe viele gesehen). Ich möchte dies sagen, wegen dir und Deep Purple wurde ich Sänger in einer Rock´n´Roll-Band "Free Falling" in Costa Rica. Es bedeutet mir viel...Ich hoffe, dass meine Fragen dir nicht naiv und dumm erscheinen, so dass du sie beantwortest.

1. Was war die Person oder der Moment in deinem Leben, der dich am meisten beeinflusst oder ergriffen hat, wie ein Sänger und eine Person?

2. Manche Leute sagen, dass: "der Künstler ist die Person, die er nicht sein kann..." Ich spiele in einer professionellen Rockband, ich bin jung (22 Jahre alt), aber ich möchte dich fragen, was dir geholfen hat, oder was dir die Stärke gab, so lange in der Musik zu sein...? Manchmal habe ich das Gefühl, es gibt keinen Ausweg... Dass in diesem Leben nur das Geld eine Rolle spielt für die Leute um mich herum… Wie überlebt man das?

3. Die andere Frage ist über das Singen... Du singst dein ganzes Leben... Wie hast du deine Stimme behalten in dem ganzen verrückten Leben voller Konzerte... ich habe Gesang studiert, ich habe viel geübt, aber wenn man jeden Tag Konzerte hat, ist es eine harte Sache... Ich weiß, dass du rauchst, ich auch - es gibt zu viel Stress und Zeugs... Wie überleben, wenn man jeden Tag Konzerte hat und keine Zeit zum Erholen?

4. Besteht eine Chance dich hier in Costa Rica zu sehen?

Ich hoffe wirklich, dass du meine Fragen beantwortest. Es ist mir wichtig, Das ist es wirklich...

Danke,
UND PASS AUF...
Glaub an die Liebe, denn das ist die einzig gute Sache, die die Humanität hat...
Anton

Hallo Anton,

Danke für deinen Brief und die Fragen.

1. Es gibt viele Einflüsse auf mein Leben. Zwei der wichtigsten waren mein Onkel Ivor - Künstler und Musiker, und der junge Elvis Presley.

2. Genieße einfach die Musik, so einfach ist das. Der Rest - Geld, Ruhm usw. - kommt und geht, mal gut mal schlecht, aber wenn du Musik hast, werden diese Erfahrungen nützlich sein.

3. Ich habe immer geglaubt, dass je mehr du etwas getan hast, desto natürlicher ist es geworden. Stress ist kontrollierbar. Er ist nur, was du ihm zu sein erlaubst. Er unterscheidet sich ziemlich von Schock und Unglück. Ich rauche nicht viel - nur wenn ich trinke.

4. Ich hoffe, Costa Rica bald auf einem privaten Besuch zu besuchen, Roger Glover ist dort, während ich dies schreibe. Hoffentlich können wir in Kürze mit der Band vorbei schauen.

Cheers, ig

Von: Helga Hotlips

Hallo!

Ich bin Helga, anhand deines Gesangs im Konzert habe ich erkannt, dass du viele Dinge mit deiner Zunge machen kannst. Ich kann meine herumdrehen und fast in meine Nase stecken, aber ich übe noch. [...es ist das rohe Talent dort draußen, das mich immer erstaunt - steve / ed]

byby
Helga Hotlips

Hallo Helga,

Ich denke, du musst auf den 'cunning linguist' [listiger/schlauer Linguist] in 'Knocking at your Back Door' anspielen.

Der 'master of many tongues' [Meister vieler Zungen], auf dessen Liste Nancy gesetzt wurde, bevor sie sanft von ihrem Austin zu ihrem Bentley geglitten ist - übrigens beides nette Kerle. Ich wünsche dir viel Lecken, bleib dabei; du weißt nie, wo du vielleicht hinkommst. Bitte halte uns über deinen Fortschritt auf dem Laufenden. Cheers, ig

Von: Angus Shepherd

Hallo Ian !

bisschen seltsame Frage, wirklich. Ich bin in einem ähnlichen Alter wie du (ich bin 55) und ich bin auch ein Sänger. Meine Band läuft seit fast 30 Jahren, aber sie ist nicht ganz so erfolgreich wie deine. Neulich hat meine Stimme gelitten, möglicherweise aufgrund der Menge an Kippen, die ich rauche, und dem Bier, das ich konsumiere. Auf der Bühne bewegen ist mühsam geworden und die Frauen werfen mir keine Slips mehr zu. Ich habe meinen Arzt befragt, der hat eine Dickdarmtherapie vorgeschlagen. Als zynischer alter Kauz der ich bin, war ich irgendwie skeptisch, dass es helfen würde, aber ich habe drei Behandlungen gebucht.

Ich will nicht in die Tiefe gehen (entschuldige das Wortspiel), aber das Ergebnis war fantastisch. Ich habe eine Menge Gewicht verloren, fühle mich wie 20 und kann jetzt auf der Bühne herumspringen wie vor 20 Jahren! Ich schöre, dass sich mein Stimmumfang ebenfalls verbessert hat. Noch besser, ich bekomme wieder eine Menge weiblicher Aufmerksamkeit. Der Rest meiner Band ist erstaunt über die Veränderung mit mir und erwägt, es auch zu machen. Ah ja - meine Frage - nimmst du an irgendeiner Art ganzheitlichen Therapien oder Kräuterheilmittel teil, damit du so fantastisch aussiehst und vorträgst, während du auf Tour bist? Oder würdest du eine Dickdarmbehandlung erwägen, wenn du nicht schon eine probiert hast?

Ich hoffe, ich sehe dich hier in Wales, wenn du im November auf Tour gehst. Danke, dass du mein Geschwätz liest! Grüße an dich und den Rest der Band,

A Shepherd,
UpperRamsBottom,
Wales

Hallo A Shepherd,

Danke für deine netten Worte und rechtzeitigen Rat.

Ich mache ärztliche Schweigepflicht geltend in Bezug auf meine medizinischen Details und meinen Geisteszustand...jedoch...

Es ist ein erstaunlicher Zufall, dass eure Prinzessin von Wales einst eine Reihe von Darmspülungen - ihre Worte - hatte und schwor, dass sie höchst wirksam waren; wenn du also Paris vermeidest, könntest du bald in den Charts sein.

Cheers, ig

[Wäre eine "semi-colonic"-Spülung [unübersetzbares Wortspiel: colonic = Dickdarm..., semicolon = Strichpunkt - Anm. d. Übers.] billiger und kann man weniger pünktlich zu den "appointments" (Verabredungen) sein? - steve / ed]

Zurück zum
Back to the Q&a index