Questions - you got 'em; answers - we got 'em

71 - erwischt, Banane(n)typen, Grillhuhn, JCS Film ohne IGS, non-appearance,
Stimmtransplantationen

Von: Neil Wakeman

Hallo und hi Ian,

Fährst du einen schwarzen Hammer mit GILLAN auf dem Nummernschild?????

Dann bist du vor dem Hollybush Pub auf der Stourbridge zur Bromsgrove Road an uns vorbeigefahren. Hast du Robert Plant besucht? Er wohnt dort in der Nähe.

Habe dich auf dem Sabbath Album gemocht, auch wenn es nur kurz war.

Danke für deine Musik.
die alte Zeit der Rockmusik war gut.
danke dir ..... von Neil.

Hallo Neil,

Danke für die Anfrage. Leider muss ich dich enttäuschen, aber weder fahre ich einen Hammer, noch habe ich personalisierte Nummernschilder - vielleicht war es ja Robert Plant. Ich nenne einen 30 Jahre alten Land Rover mein eigen und vor lauter Schlamm wird kaum einer die Nummernschilder lesen können. Was ich allerdings habe, ist ein neues T-shirt mit der Aufschrift 'Ich bin der Leadsänger in meiner Band'.

Bin froh, dass du Born Again genossen hast - ich auch!!

Übrigens habe ich gerade 'Trashed' neben vielen anderen Songs aus all den Jahren für mein Jubiläumsalbum namens Gillan's Inn neu aufgenommen.

Cheers, ig

Von: Adam Gelston

Ob ich jetzt an Caramba oder Ian Gillan schreibe, weiß ich nicht, aber das hier ist an Ian... An welche Fans war das Bananas Album gerichtet, als ihr es geschrieben/aufgenommen habt.... die jungen oder alten???? Oder war es ein "alle unter einen Hut"-Album...

Adam, 15, Dublin

Hallo Adam,

Danke für deine Frage, sie ist sehr interessant.

Zuallererst, du schreibst an mich persönlich; es gibt bei Caramba ein automatisiertes System, das jede, an Q & A gesendete Frage an meine persönliche E-mail Adresse weiterleitet. Ich lese jede. Ein paar werden ausrangiert, weil sie Fragen beinhalten, die schon abgehandelt worden sind. Einige sind überhaupt keine Fragen, sondern Kommentare, und wiederum andere werden in ein File namens 'Ungewöhnlich' gesteckt. Was für die kleine Minderheit reserviert ist, die irgendwann bald mal einen Arzt aufsuchen sollte.

Ich habe das schon mal erklärt, aber es lässt sich wiederholen; die verbleibenden Q's werden von mir in Angriff genommen, wenn ich ein paar Augenblicke dafür habe, oder von Ed keine Ruhe mehr kriege.

Die vervollständigten Q & A sende ich an Steve Campbell (Ed.) und der reiht sie für eine Publikation ein; wenn du mal durch das Archiv blätterst, wirst du feststellen, dass er in der Kategorie 'Ausgewogenheit' einen verdammt guten Job macht. So hat ein Brief manchmal monatelang zu warten, bis er auf passende Gesellschaft trifft.

Nachdem wir das nun sortiert bekommen haben, kann ich deine Frage angehen. Wie viele Liebhaber ist deine Frage um eine Mutmaßung herum geformt und das haben wir als erstes abzuhandeln. Ansonsten würdest du die Antwort, auf die du meines Erachtens wartest, nicht bekommen.

Du fragst 'An welche Fans haben wir das Bananas Album gerichtet?', danach bietest du hilfreich drei Antworten an, 'die jungen, die alten oder in der Universalgröße für jedermann'.

Nun, mag schockieren, aber wir denken überhaupt nicht an die Fans, wenn wir Musik schreiben oder aufnehmen; das ist das Schöne dran. Die Ideen kommen aus dem kreativen Bewusstsein einer Gruppe disparater, also ungleicher Seelen, die von einem gemeinsamen Faden zusammengezogen worden sind. Und genau dieser Faden oder Geist der Band/Familie gibt uns zwei Dinge, die wir alle brauchen: ein Gefühl der Zugehörigkeit und ein Gefühl von Absicht. Hätten wir uns vorgenommen, ein definiertes kommerzielles Ende zu erreichen, wäre die ganze Schose schon 1975 den Bach runter gegangen.

So, Bananas war halt das gleiche wie jedes andere Album, das wir oder ich je gemacht haben. Musikalische und lyrische Ideen sind weiterentwickelt und in einem Notationsprozess verschmolzen worden, der sich als solcher in 45 Jahren nicht wesentlich verändert hat. Substanz einer Rockband ist der Einfluss aller Musiker, im Gegensatz zu anderen Musikformationen, die die Gewichtung auf den Gesang verlagern und so die Produktion mit Musikern eine untergeordnete Rolle spielen lassen - hauptsächlich Popmusik. Als ich z.B. 1965 meinen ersten Plattenvertrag - mit Episode Six und Pye Records - unterzeichnete, wurden wir zu einem Verleger geschickt, um Songs für uns zu finden. Als seinerzeit nur wenig bekannt, wurde uns lediglich Material aus der 'untersten Schublade' des Aktenschranks mit Notenblättern von Vertragsautoren angeboten.

Roger Glover war damals schon ein aufstrebender Autor, aber es stellte sich für uns als schwierig heraus, innerhalb der schon bestehenden Strukturen des Musikbusiness (sic), welches anscheinend immer Geschäft vor die Musik zu stellen scheint, für seine Arbeit Akzeptanz zu finden. Und das ist eine Schande - Geschäft und Musik sollten Hand in Hand gehen - daher auch Moronica (Any Fule Kno' That = jeder Dep weis 'et).

In früheren Q & A's habe ich schon einiges über unsere Art des Songwritings geschrieben, so wird diese Erklärung hoffentlich deiner speziellen Frage genüge tun.

Wir sind glücklich, dass wir alle möglichen Typen von Leuten haben, die zu unseren Shows kommen, und glücklicherweise verstehen unsere Fans, dass die Musik aus unseren Herzen und Geiste kommt, nicht vom Reißbrett.

Ich hoffe, das leuchtet ein.

Cheers, ig

Von: Tomasz Rymer

Hi Ian,

Eine Frage an dich.

Hast du 'Jesus Christ Superstar' jemals live aufgeführt. Auch wenn es nur einmal war. Falls ja, wo und wann? Darf ich dich um dahingehende Informationen bitten, wenn du dich erinnerst?

Grüße!
Tomek

P.S. 1996 war ich auf einem Deep Purple Konzert in Poznan/Polen. Nun, du warst großartig. Entschuldige mein Englisch.

Hallo Tomek, danke für deinen Brief, und bitte keine Entschuldigungen - dein Englisch schüttelt meine Brocken Polnisch locker aus dem Arm.

Um deine Frage zu beantworten, nein, ich habe JCS live nie aufgeführt. In der original Studioversion, die Oktober 1970 in London eingespielt wurde, interpretierte ich JC. Mir wurden Film und Liveshows zwar angeboten, allerdings war ich sehr mit Deep Purple eingebunden und musste beides bedauerlicherweise ablehnen. Als Angelegenheit von allgemeinem Interesse ist das schon ein paar mal vorher nachgefragt worden, aber das ist eine gute Gelegenheit, euch alle daran zu erinnern, dass ihr eure Themen vorher recherchieren könnt, ehe ihr eure Fragen einschickt.

Als ich mich z.B. auf die Suche danach begab, links unten auf der Caramba Homepage, tippte ich JC Superstar ein- versucht es einmal - und suchte das eben gesagte aus Q & A 16 raus, aber es gibt dazu noch wesentlich mehr.

Cheers, ig

Von: Will Simmons

Ian,

grillst du draußen, wenn du nicht auf Tour bist? Falls ja, bist du eher der Gas- oder der Holzkohletyp? Gibt es einen wahrnehmbaren Unterschied zwischen britischem und amerikanischem Barbecue? Jegliche spezifische Einblicke in deine Grilltechnik, Rezepte, etc wären sehr willkommen.

Danke,
Will Simmons
Pittsburgh, PA USA

Hallo Will,

Ich nehme Holzkohle. Ich vermute, dass es einige Unterschiede zwischen den U.S. und U.K. Arten zu Grillen gibt.

Als ich z.B. das letzte Mal eingesperrt war - ah sorry, das ist mehr schmoren...

Ich neige dazu, Bier zu trinken und Würstchen zu braten - schwarz wie die Nacht; normalerweise bin ich aber als Griller vom Dienst entbunden, weil es damit endet, dass alles aussieht und schmeckt wie ein kleines schwarzes Kokelbröckchen indefiniter Herkunft. Ich sage dazu 'einfach köstlich', aber es ist nicht jedermanns Geschmack.

Ich habe ein Foto meiner Schwiegermutter, die etwas zu lange vor den Flammen stand und sich die Tüten ansengte. Haben wir ihr nie geglaubt, bis sie mal ihr T-Shirt lüftete. Ich schoss das Beweisfoto und nannte es 'Barbied Doll', Grillpüppchen trifft es wohl. (die Wahrheit war schon immer wunderlicher, als freie Erfindung..... - steve / ed

Cheers, ig

Von: Ross Clement

Lieber Ian,

wenn du gezwungen wärest, die Singstimme mit einem anderen Sänger, der schon bei DP war, zu tauschen, mit wem und warum würdest du tauschen?

Und wenn du Funktion und Können eines Musikers mit einem anderen Mitglied von DP tauschen müsstest, mit wem würdest du tauschen und warum?

Danke,
Ross-c

Hallo Ross,

Danke für deine Fragen.

Zum ersten wäre das Rod Evans; nicht als Respektlosigkeit den anderen gegenüber - David, Glen etc - aber Rod war bei der Entstehungsphase der Band dabei und erschien auf allen drei Alben, die ich kaufte, liebte und regelmäßig zu Hause abspielte. Das war, bevor ich die seltsame und faszinierende Einladung bekam, ihn zu ersetzen!

Zweitens, da wäre das Ian Paice, weil ich am Herzen der Rhythmussektion sein würde, mich nicht um Töne und Texte kümmern müsste, und ich würde die ganze Nacht zum Sitzen kommen. Es gäbe da auch noch andere Nutzen; jene nämlich, die sich verbinden, um dem Wort 'Sparsamkeit' neue Dimensionen zu verleihen.

Cheers, ig

Zurück zum
Back to the Q&a index