Questions - you got 'em; answers - we got 'em

88 Optimistischer Schmetterlingsgeist, Selbstbezogene Gehör-Herausforderung, Erschöpfte Kristallkugel, Die Wichtigkeit die korrekte Orgel zu verwenden, Glücklicher Nicht-Ausverkauf an Beichte

Von: Andrea Perrault

Welche Botschaft schickst du mit "Der Geist des Schmetterlings?". Wo kommt diese Idee her, wurdest du von einem Buch inspiriert, oder von persönlichen Überzeugungen?? :

 

Liebe Andrea,

ich bin ein geborener Optimist.

‚Always Look on the Bright Side of Life' ist nicht einfach nur ein wunderbar ironischer Song von Eric Idle in diesem großartigen Monty Python Film The Life of Brian; diese Einstellung war wirklich das Rückgrat des gesellschaftlichen Ethos als Eric in einem unterprivilegierten Nachkriegs-England aufwuchs.

Ich komme aus der gleichen Generation, und glaube immer noch dass das Leben großartig ist. Natürlich geht es nicht auf immer in dieser Form weiter, und ich meine nicht einfach nur individuell, aber es ist ein guter Ausgangspunkt dafür, deine Frage zu beantworten.

Ich denke über den Körper als ein Vehikel - oder Wirt - der dazu dient, einen menschlichen Geist durch seine Zeit auf der Erde zu tragen Ich werde in diesem Brief nicht in die Vergangenheit gehen - außer um zu erwähnen dass die Ewigkeit sogar in einem linearen Sinne eine Gegenverkehrsstraße ist - weil wir vorwärts sehen.

Homo Spiritus Papilio ist der Name den ich meiner Idee darüber, was als Nächstes mit der Menschheit passiert, gegeben habe; ich habe ihn in keinem Buch gefunden. Dieser Name für die nächste Phase unserer Spezies scheint die natürliche Metamorphose von unserer gegenwärtigen Form in etwas ziemlich Unterschiedliches einzufangen. Ich wählte das Ei/Raupe/Puppe/Schmetteling Phänomen als Illustration dafür was mit Lebensformen geschehen kann, die uns lediglich als Bequemlichkeit bekannt sind, und um die Vorstellung des ‚Wegfliegens' einzusetzen.

Wenn du die Energie hast, kannst du viele detaillierte Beiträge zu der Entwicklung dieses Postulats in früheren Q & As finden; insbesondere in Bezug auf Edwin Abbotts Buch Flatland (Perspektive) und Darwins fehlendem letzten Kapitel (Vormacht). Gib diese Anrisse in Carambas mächtige Suchmaschine, falls du wenig Zeit hast.

Du könntest auch das Tabu der Vereinten Nationen - in meiner Erfahrung tatsächlich überall - erforschen und dich darüber wundern, das von Sir Richard Attenborough beschrieben wurde als er die Frage einer bevorstehenden Bevölkerungskrise verhandelte.

Wir vermehren uns in einer beinahe exponentiellen Rate. Ich habe gerade eine grobe Bleistiftkurve gezogen, die zwei Jahrtausende Wachstum abdeckt. Die Linie ist in letzter Zeit steil genug, aber steigt beinahe senkrecht an wenn wir 2083 erreichen, wenn vorhergesagt wird dass die Zahl 10 Milliarden erreichen wird. Wenn du von Null im Gregorianischen Kalender weg zählst, dann brauchte unsere Spezies von einem bescheidenen Anfang Eintausend, Neunhundert und Fünfundvierzig Jahre um 2,5 Milliarden zu erreichen. Dann erhöhte sich diese Zahl in nur fünfzig Jahren auf 5,7 Milliarden, und in weniger als weiteren einhundert Jahren wird sie sich praktisch wieder verdoppeln; hole Atem während du kannst.

Traditionell, so wird dir gesagt, wird die Population kontrolliert durch Hunger, Seuchen und Krieg. Das mag bis zu einem gewissen Punkt wahr gewesen sein, aber die Bremsen wurden nie mehr als berührt, bevor das Rennen wieder losging. Diese Bedingungen haben sich auch in sich selbst geändert; die Verheerungen von Hunger und Seuchen wurden durch die medizinische Wissenschaft vermindert, während der Krieg sich sowohl in Charakter als Substanz seit Vietnam verändert hat.

Unsere Überlebensinstinkte sind stark, und jetzt, aus dem was ich Darwins Fehlendes letztes Kapitel nenne, tritt die Dominanz hervor als die wirkliche Antriebskraft des Lebens selber. Die berühmte Phrase Überleben des Stärksten ist meistens verbunden mit der physischen Anpassung an eine sich verändernde Umwelt, aber eine mehr heimtückische Interpretation kann gefunden werden wenn man die Ausbeutung unserer nicht-körperlichen, metaphysischen Bedürfnisse ansieht. In diesem Szenario waren es die Hexendoktoren, die Allianzen - meist unheiliger Art - mit den Stammes-/Politischen Führern eingingen, um den kollektiven Geist zu beeinflussen, indem sie den doppelten Stachelstock von Kirche und Staat verwendeten. Häresie war und wird offensichtlich noch immer durch unterschiedliche Methoden entmutigt, die von Dämonisierung zu Folter und Mord reichen. Spirituelle Führung ist überall um uns herum, mit Einigen, die im Namen des einen wahren Gottes sprechen, die hartnäckiger sind als Andere. Wie immer, werden gemäßigte Anhänger dominiert durch die Gewalt des radikalen Denkens, welches nach Dominanz innerhalb seiner eigenen Faktion strebt, und dann auf die ganze Bude losgeht, sei sie christlich, islamisch, oder wie auch immer.

Das Fazit von alledem ist, wenn du die Bevölkerungsexplosion, religiösen Fundamentalismus, grundverschiedene Texturen von politischen Ideologien, die gegenwärtig durch den Trend von paradoxerweise von Minderheiten kontrollierten Demokratien, sonst auch als Anarchien bekannt, herausgefordert werden, ist das nicht ermutigend, und ich behaupte, es wird dieses Mal in mehr als Tränen enden; das heißt in hundert Jahren oder weniger.

Ich habe am Anfang dieser Antwort erwähnt dass ich ein geborener Optimist bin, weshalb meine normale Reaktion auf eine Krise ist, das Unvermeidliche von positiven Optionen zu trennen. Deshalb sehe ich die Wachstumsrate der Menschheit als untragbar, aber nicht als katastrophal; katalytisch, ja, weil sie ein großes Darwinsches Ereignis auslösen könnte - es scheint für mich unausweichlich.

Ich werde aus Gründen der Verdeutlichung kurz abschweifen. Wir alle haben gehört oder gelesen dass die Doktoren sagen, der wichtigste Faktor für das Überleben eines Patienten in kritischer Verfassung ist, was sie als ‚Den Willen zum Leben' beschreiben. Zur gleichen Zeit verunglimpfen sie alternative Therapien. Zum Beispiel gibt es keinerlei wissenschaftlichen Beweis dass Homöopathie wirksam sein kann, aber - wie Gott - wenn du glaubst, dann funktioniert es oft genug.

Also glaube ich an Gott.

Der Wille zu leben, oder zu überleben, ist etwas das wir alle verstehen, und worin wir uns hoffentlich einig sind; er ist eine kraftvolle und ursprüngliche Gewalt - und dass wir uns alle irgendwo einig sind, ist ein guter Ausgangspunkt. Der Dominanz-Faktor (ich sagte dass er heimtückisch ist) schleicht sich herein, wenn das Überleben gesichert ist.

Ich habe seit ich dreizehn war geglaubt dass der menschliche Geist durch Religion unterworfen wird. Ich führe hier keinen Seitenhieb gegen die Religion; ich verstehe voll und ganz die Kraft von kongregationaler Euphorie, sie hat unsere reinen und kindlichen Seelen über Jahrtausende genährt. Aber Reifegrade sind nicht zusammenhängend, manchmal Jahrhunderte auseinander; eine Situation die sogar noch mehr Spannungen auf dieser schrumpfenden, überbevölkerten Erde verursacht.

Spirituelle Freiheit ist eine Sache, aber wie alle Menschen brauchen wir ein Gefühl der Bestimmung und des Dazugehörens; es liegt in unserer Natur, wie Fäden des Lebenswillens. Es gibt keinen Arbeitsplan, keine Karte für diese Pionier-Reise, in der wir uns graduell wegbewegen vom Mutterschiff unserer traditionellen Religion, und uns darauf vorbereiten, selber oder mit gleichgesinnten Gruppen, wenig überraschend als Kulte, Spinner oder Ketzer verachtet, zu fliegen; so sei es.

Meditation oder Kontemplation wird bei der Balance helfen und verbessert sicherlich das physische Leben, weil der Fahrer unseres Vehikels (Körper) nicht länger am Steuer schläft oder einer vorbestimmten Route folgt, die durch den Vikar, Mullah, Rabbi oder andere selbsternannte Beamte des örtlichen Glaubensbekenntnisses, von denen jeder im Namen des einen wahren Gottes spricht, vorgegeben wird.

Wir wissen tief in diesen Teenagerherzen dass unsere Geister immer schon entsprechend den einheimischen Bedürfnissen beliefert wurden. Wie zuvor auf einer anderen Seite erwähnt… Wäre ich in Mekka geboren, ist es überaus unwahrscheinlich dass ich als Katholik aufgewachsen wäre.

Und der Faktor Dominanz ist überaus einfach illustriert durch die Kämpfe von Glauben und Ideologie. Nicht nur Islam gegen Christentum, sondern Sunna gegen Shia und Protestantismus gegen Katholizismus, und so weiter die Linie hinunter bis die Stützpfeiler von Stammes- und Familienblut schlussendlich die Flut aufhalten. Die Glaubenskriege sind leichter zu analysieren als andere ideologische Konflikte, weil es im Glauben keine Besorgnis über die Dominanz gibt, Gott ist Absolut in den Meisten von ihnen, für immer und ewig. Also müssen wir nur die Motivation dafür, diese spezielle Version davon zu verbreiten, prüfen. Wenn wir hinter den heiligen Schleier der Religion blicken, können wir das mächtige Bedürfnis sehen zu bekehren, zu rekrutieren und zu dominieren. Dies manifestiert sich in allem vom missionarischen Eifer bis zum Dschihad (alles Gottes Werk). Es ist nicht genug, in deinem jeweiligen Ort der Verehrung auf die Knie zu gehen, das wahre Konzept des Einen Wahren Gottes führt zum ewigen Kampf um die Vorherrschaft. Mein Gott ist besser als dein Gott.

Ich persönlich habe genug von alledem, und ich bin nicht alleine.

Aber ich glaube nicht dass nur die Augen zu schließen und sehr für etwas zu beten jemals das gewünschte Resultat bringt, das wird Wunschdenken genannt. Aber unseren Geist freizulassen von den Fesseln der kulturellen Erwartungen und Disziplinen wird in einem unterschiedlichen Satz an Zielen für unsere Gebete enden, und diese sollten realistischer sein und leichter zu erreichen, wenn sie mit einer neuen Realität abgestimmt sind.

Also, werden wir in ein harmonisches Abenteuer fortfliegen, oder verkümmern im Schmutz den wir selber verursacht haben? Es ist keine schwere Wahl, oder? Aber unser Talent in einer unlösbaren Krise in die Knie zu gehen ist beinahe unbegrenzt. Wie auch immer, da ist etwas an unserem kollektiven Unbewussten, das immer zur Rettung heraneilt. Bin nur ich es, oder hören wir das Grollen von der Caldera des vorher erwähnten Darwinschen Ereignisses.

Als Kinder sind wir wahrhaft unschuldig, unbefleckt durch Kirche oder Schule. Wir schämen uns nicht unserer Körper oder Feen oder Kobolde - und wir glauben in Feen, nicht? Zwischen acht und dreizehn - Adoleszenz - werden wir gepackt und für die Zukunft auf Form gebracht; gezüchtigt für unsere Sünden und wundersamen Gedanken. Elfen werden unreifer Unsinn und wir haben jetzt eine Einbahn-Beziehung mit Schutzengeln die um Gottes Willen nicht hören wollen. Und wenn wir uns einfügen wollen, gibt es die Versprechungen eines erstickenden Himmels. Wir werden in eine kulturelle Wurst gequetscht, und dann wird von uns erwartet dass wir das Gleiche mit unseren Kindern unendlich so weiter machen.

Nun, das ist das Spielfeld in seinem gegenwärtigen Zustand, wie ich es sehe.

Es mag sein, dass Darwin am Werk ist, wenn ich das tippe. Könnte es sein dass unser kollektives Unbewusstes sich dessen bewusst ist und sich durch die Bevölkerungsexplosion bedroht fühlt, und zuvor unzumutbare und subtile Änderungen in Verhaltensmustern verursacht, zum Beispiel, dort wo es erlaubt ist, die Ausbreitung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften und Geburtenkontrolle in allen Formen? Die alten Götter mögen diese Veränderungen nicht; für sie wurde in den heiligen Büchern nicht gesorgt.

Auf jeden Fall sind diese Tanzpartner Überleben und Dominanz generell jeder kalkulierten Bewegung die wir machen einen Schritt voraus, also warum nicht den menschlichen Geist freilassen wenn er die Reife erreicht. Wir bauen unseren Kokon in Erwartung der Wandlung. Beispiel: Soziale Medien liefern, trotz des Murrens von Akademikern über Einfachheit und Verblödung, Gefühle der Bestimmung und Zugehörigkeit, ebenso wie eine wachsende Stimme gegen die Welt der Kriegslust, Gier und des kommerziellen Bombardements. Dies hat Wellen der Empathie gezeugt, die zu bemerkenswerten spontanen Aktivitäten führen, die zuvor in einem solchen Ausmaß unmöglich gewesen wären.

Was passiert?

Nun, einige Dinge werden grußlos weggehen, und werden deswegen selten genannt.

Menschliche Vorstellungskraft ist die Fünfte Dimension.

Und… Seelen die sich berührt haben, sind für immer verbunden.

Homo Spiritus Papilio

Cheers, ig


Von: Steve Meyer

Hallo Ian,

Ich kann dir nicht sagen wie viele Stunden ich in den letzten 35 oder so Jahren damit verbracht habe, Deep Purple, Gillan, IGB oder andere ‚Projekte' (‚Born Again', ‚WhoCares', und andere) zu hören, und ich endete immer damit, mich über ‚alles' besser zu fühlen. Ich bin in deiner Schuld! Wie auch immer, hörst du jemals dein eigenes Material wie es ein Fan tun würde? Oder ist das einfach nicht möglich? Ich bin sicher dass da ein starkes Gefühl von Vollendung und Stolz sein muss, wenn ein Album fertig gestellt ist, aber würdest du jemals zum Beispiel mit ‚Glory Road' entspannen, einfach nur aus der Freude am Hören. Ich nehme an, ich habe mich immer gefragt, wie sehr Schöpfer ihre eigenen Werke genießen.

Steve Meyer
Sudbury, Kanada

 

Hallo Steve,

Danke für deinen Brief, ich schätze ihn wirklich.

Ja, ich habe von Zeit zu Zeit Anfälle von Fokus auf das eine oder andere alte Ding; manchmal mit Freunden, und öfters alleine. Eine neue Aufnahme tendiert dazu, oft gespielt zu werden, wenn ich mich daran gewöhne und alles aus einer anderen Perspektive absorbiere als die rein technische Bewertung die es zuerst bekommt.

Das wirkliche Problem ist mein rastloser Lebensstil, aber ich habe einen Plan. Irgendwann im neuen Jahr werde ich Hilfe dabei bekommen, alle meine Musik in einen Ordner zusammen zu fassen. Dies umfasst nicht nur das veröffentlichte Material, sondern all das unveröffentlichte Zeug und auch Mengen von Demos. Und sie sind immer noch in ihrem ursprünglichen Format; Band, Kassette, Acetat, Disks, Festkörper, etc.

Dann werde ich hoffentlich den Luxus haben, Glory Road zu hören wann auch immer ich mich danach fühle.

Cheers, ig


Von: Zdeněk Šotola

Hallo Ian,

was ist deine Meinung zum nicht-so-seltenen Anspruch dass Rock als eine musikalische Form erschöpft ist, und seit der Ankunft des Punk (als dem letzten expressiven Wechsel in der musikalischen Form Rock) tatsächlich nur wiederverwertet ist? Können wir immer noch in der Zukunft etwas Frisches und Neues erwarten ähnlich zu dem was in der Vergangenheit mehrere Male geschehen ist (1. Welle = Elvis, 2. Welle = Beatles & Stones, 3. Welle = Deep Purple, Led Zeppelin, 4. Welle = Sex Pistols). Oder können wir nur das genießen, was schon gemacht wurde entweder im Original oder in wiederverwerteten Formen?

Cheers, Zdeněk Šotola

 

Lieber Zdeněk, Ah, lass mich einen Blick in meine alte Kristallkugel werfen. Der Rauch lichtet sich, ja, ich sehe Bilder, immer noch nicht klar, weißer Lärm, digitale Symbole, nichts das ich verstehen kann, sorry.

Cheers, ig


Von: Patrik

Hallo Ian

Zuerst einmal: Frohes Neues Jahr!! (? - ed)

Ich bin ein echter DP-Fan seit ich ungefähr 15 Jahre alt war. Zu der Zeit existierten DP nicht mehr. Ein Traum wurde wahr als 1984 "Perfect Strangers" veröffentlicht wurde und ich DP zum ersten Mal in Zürich sehen und hören konnte. Ich spiele selber Piano und die Hammond, und ich bin ein großer Fan von Jon Lord und Don. Ich gehe zu DP Konzerten wann auch immer ihr in der Schweiz seid!!! Letztes Jahr sah ich euch in Montreux. Das Jahr zuvor in Stuttgart und in Huttwil, etc. Bei unserer Hochzeit am 28. August 2012 spielte ein Freund von mir DP-Melodien auf der Orgel in der Kirche! Es war fantastisch… Letzten Samstag (14.1.2010) waren meine Frau und ich in Zürich beim "Rock Meets Classic" Konzert. Es war ein wundervoller Abend (wieder einmal). Es gibt nur eine Sache über die ich mich beklage: BITTE, BITTE, BITTE: Gebt dem wundervollen Keyboardspieler der Matt Sinner Band eine Hammond mit echten Leslies!!! BITTE! Es macht mich sehr, sehr traurig, wundervolle Songs wie "Perfect Strangers, Smoke oder Hush" auf diesem dummen Roland Keyboard gespielt zu hören!!! Es ruiniert beinahe diese Songs!

Vielen Dank Ian und dem Rest von DP dafür dass ihr immer noch diese wundervolle Musik macht. Für mich seid ihr die größte Rockband überhaupt!!

Eine gute Zeit, Patrik

 

Hallo Patrik,

Danke für deinen interessanten Brief. Ich kann sehen dass du ein Purist bist, nichts dagegen auszusetzen.

Ich bin sicher eine echte Hammond mit Lesley Gehäusen und einem Marshall Verstärker wären echt fein für diese Songs, aber du musst dich an die ganzen Umstände erinnern. Jimmy Kresic spielte in der Band und mit dem Orchester für fünf Sänger und eine ganze Bandbreite an Material, also wäre es, vorsichtig ausgedrückt, eine Herausforderung gewesen, all dieses schwere Zeug nur für meinen Teil in der Show herumzuschleppen, und es hätte auch mehr Raum im Truck beansprucht als der Rest der Ausrüstung zusammen; also mussten ein paar Kompromisse gemacht werden.

Wenn wir über Kompromisse reden, ich hätte davon geträumt, solche Opfer in meiner ersten Band zu bringen, in der wir mit Kamm und Papier auskommen mussten (konnten uns keine Kazoo leisten), Keksdosen und Stricknadeln (Schlagzeug), Teekisten, Besenstiel und Wäscheleine (Bass), ein paar akustischen Gitarren (beide minus einer oder zwei Saiten) und einem Grundig Kassettenrecorder mit einem Tischmikrophon (Verstärker), und ja, es klang lausig aber wir dachten es wäre staunenswert.

Cheers, ig


Von: Mickey G

Hallo Ian

Habe dich in der originalen Mark 2 Besetzung von Purple, IGB, Gillan, und 8Mal in der reformierten Band gesehen. Der IGB Auftritt im Edinburgh Playhouse ‚77 war mein persönlicher Favorit. Für einen 16-Jährigen war die Band einfach brandheiß, so tight, und sogar noch nach 34 Jahren kann ich mich erinnern wie aufregend die Zukunft dieser Band schien.

Offensichtlich sollte es nicht sein, aber ich muss sagen dass ich darüber enttäuscht bin, dass du so wenig Zuneigung für diesen Teil deiner Karriere zu haben scheinst.

Clear Air Turbulence war und ist immer noch eines meiner Lieblingsalben. Das Titellied, Money Lender und 5 Moons sind meiner Meinung nach so gut wie alles andere das du jemals gemacht hast. Ich weiß, es war ein anderer Stil, aber dein Gesang plus die wundervolle Musikalität und Produktion des Albums ziehen mich immer wieder zu ihm zurück.

Dies ist nicht wirklich eine Frage, ich weiß, aber ich war begierig darauf, es zu erwähnen.

Ich weiß dass ich wahrscheinlich einen kurzen Prozess für diese Frage bekommen werde, aber ich wollte fragen ob Mr. Morse vielleicht Zeit finden könnte, ein Mark 4 Riff als Erinnerung an Tommy Bolin einfließen zu lassen, der, falls ich mich nicht irre, dieses Jahr vor 35 Jahren verstorben ist. Wenn er Riffs von Zep und anderen Bands einfließen lassen kann, dann ist es sicherlich nicht zu viel verlangt, dass einem Ex-Mitglied unserer geliebten Band auf diese Art Respekt erwiesen wird. Ich weiß, die Fans würden das wirklich schätzen.

Zum Schluss, bitte, bitte, bitte, bitte macht ein neues Album. Es ist die eine Sache, auf die jeder DP Fan wartet. Wenn ihr das tut, bitte nehmt den Produzenten von Gillan's Inn, Nick Blagona, und versucht, es so heavy und rockig zu machen wie jenes brillante Album.

Wie auch immer, als ein Fan über beinahe 40 Jahre (habe gerade die große 5-0 gefeiert) möchte ich nur deiner Familie und dir alles Gute für die Zukunft wünschen - deine Musik war so ziemlich der Soundtrack für mein Leben.

Mickey G
Wellbank
Angus
Schottland

PS: Warum macht ihr Jungs niemals TV-Auftritte. Wollt ihr nicht oder werdet ihr nicht gefragt? Ist Jools Holland einfach nur der Purple-hassende Arsch für den ich ihn immer gehalten habe? Sicherlich würde mehr TV-Präsent das Profil der Band in England anheben.

 

Lieber Mickey G, Danke für deinen guten Brief. Falls ich den Eindruck vermittelt habe, ich hätte nicht viel Zuneigung für die IGB Periode, dann schulde ich dir eine Entschuldigung; Ich dachte sie war erstaunlich. Diese Jungs waren unglaubliche Musiker, und Clear Air Turbulence und Scarabus waren eine wichtige Phase in meinem Leben. Aber es war nur eine Phase, ich denke, wir spielten es aus oder brachten es so weit wie möglich. Diese Art von Fusion kann nur so lange anhalten wie der Treibstoffvorrat und wir alle hatten unterschiedliche Vorstellungen über die Richtung, und um ehrlich zu sein, ich war nicht der beste Anführer, weil ich gewaltigen Respekt vor der Gesellschaft hatte; Johnny Gus war einer meiner frühen Helden.

Bezüglich deiner anderen Punkte, ich denke nicht dass irgendeine Respektlosigkeit beabsichtigt ist, wenn wir Tommy Bolin nicht erwähnen; wir alle wissen was für ein Star er war (netter Typ außerdem), aber so arbeiten wir nicht, wir können nur spielen was in unseren Herzen ist, nicht in deinem. Und Erwartungen sind unterschiedlich, nicht? Ich meine, ich sehe DP unterschiedlich zu sogar den anderen Jungs in der Band.

Und was TV angeht, nun, für mich ist es etwas das zu vermeiden ist, obwohl wir eine kleine ironische Jazz-Version von Smoke kürzlich im französischen TV gemacht haben.

Nick Blagona ist brillant, aber bei dieser Gelegenheit wurden wir für das neue Album mit der Führung von Bob Ezrin gesegnet. Ich höre, die Mixe sind beinahe fertig, und es soll im Februar veröffentlicht werden.

Cheers, ig


Zurück zum
Back to the Q&a index