The complete lyrics - all in good time

11 '69

(Gillan, Glover, Lord, Morse, Paice) aus dem Deep Purple Album'Abandon'

Zurück in's Jahr 1969, als ich mich mit Roger Glover zum ersten Mal DP anschloss, war es für eine englische Gruppe/Band schwierig, einen 'road song' zu schreiben. Das war ein amerikanisches Ding und unser Erbe war ja erst im Entstehen begriffen. Dreißig Jahre später kam es auf natürliche Weise:

Ein alter Lastwagen vollgestopft mit Musikequipement, aber keine Sorge, wir sind im Himmel.

All die im zweiten Vers erwähnten Orte sind echte Veranstaltungsorte, an die sich jeder aus dieser Zeit erinnern wird. Das Speak' ist der 'Speakeasy Club' und befand sich in der Margaret Street im Westend Londons, wo wir des öfteren die eine oder andere Stunde verbrachten mit anderen Musikern, Mädchen und 'liggers' (Rumhängern, Pressefritzen und Möchtegerns).

Ich war in meinen Spaghetti eingeschlafen, nachdem ich zuvor an der Bar abgefüllt worden war. Unendlich beschissen fühlend wurde ich wach und torkelte mit der Hälfte meines Essens, das von meinem Kopf tropfte, in Richtung Klo. Zwei Typen kugelten auf dem Boden umeinander, prügelten sich die Kacke aus dem Darm, derweil der Türsteher zuschaute. Meinen Weg blockiert findend kotzte ich voll über die Streithähne, die jeglichen Enthusiasmus an der Schlägerei verloren. Der Türsteher grinste und sagte 'sauber Ian'.

'The Marquee' ist wahrscheinlich London's berühmtester Club und wurde von Jack Barry geführt (der auch das National Jazz Blues und Rock Festival zusammenstellte, aus dem dann später das 'The Reading Festival'wurde). I habe großen Respekt vor Jack; er brachte ein paar Mal für mich alles wieder in Ordnung.

Das Paradiso ist ein Club in Amsterdam, wo das Publikum immer zugekifft und weggetreten war. Roger Glover hat über die Jahre hinweg ein Arsenal an Spitznamen angesammelt... 'Rugged Ferocious', die grimmige Runzel, ist nur einer von ihnen.

Das Boat House an der Kew Brücke zur Themse war ein Rock-/Blues-/Jazzveranstaltungsort . Roger (auch bekannt als 'The Stinking Hippy') lehnte sich gerade über die Mauer, die Bedeutung des Lebens in seinen unendlichen Tiefen ergründend, als der gesamte Inhalt der Flickentaschen auf seiner Jacke heraussprang, um sich in einer parabolischen Kaskade, für immer verloren, hinab zu stürzen in die Themse.

Der letzte Vers erwähnt kurz ein billiges Motel in L.A. und Halleluja war der erste Song, den Rog und ich mit Deep Purple aufnahmen.

'69

(Gillan, Glover, Lord, Morse, Paice)

Flying through the night
In a beat up wagon
With a mike stand up my jacksy
Give me a beer
I'll stand on a chair
And slip into something sexy

Black Cat Woolwich
The Tiger's Head
The Café des Artistes
The Revolution
And the Bag O'Nails
I'll see you down the Speak'

Your Ma said you slept real good
In your food last night
But you couldn't Hold it down
And you broke up
A damn good fight
Ligging at the Old Marquee
Spinning Jack a line
Even he knew better than me
In sixty nine

Sixty nine, sixty nine,
Sixty nine, sixty nine

On the road to Paradiso
Back on your heads
Got to pay some dues
Rugged look down
As the Thames swallowed
His life at the Boathouse, Kew

Hot girls, Cheap TV
no AC,
Gotta sleep on the floor
Hallelujah what's a roadie
Hush my baby sleep no more

Return to:
back to the Wordography index