The complete lyrics - all in good time

65 Speed King

(Blackmore, Gillan, Glover, Lord, Paice)
Vom Deep Purple Album Deep Purple In Rock & und auch auf Gillan's Inn zu finden.

Dieses ist der erste Song den wir schrieben, als Roger Glover und ich 1969 Deep Purple beitraten. Als wir in einem Gemeindezentrum in West London probten, erlebten wir die Methode des Songschreibens, die wir seither immer mit der Band oder Gruppe, wie man es frueher nannte- benutzt haben.

Sogar, zum Beispiel, auf dem letzten Album 'Rapture of the Deep' gab es kein Konzept. Nichts wurde im voraus geschrieben, kein Fetzen Text oder gar ein Songtitel. Wir hatten keine Ahnung was vor uns lag.

Wir tauchten in L.A. auf; jemand stellte den Wasserkocher an. Wir erkundigten uns hoeflich ueber die Familien zuhause und diskutierten die Aussichten fuer Sunderland, Nottingham Forest und QPR in der kommenden Fussballsaison. Nachdem wir die Nettigkeiten erledigt hatten, stroemten wir pflichtbewusst aus der Kueche und hebten unsere Instrumente auf in meinem Fall einen Bleistift. Wir jammten fuer ein paar Stunden jeden Tag normalerweise von ca. 1.00-6.00 nachmittags bis die Platte ein paar Wochen spaeter fertig war.

Wie auch immer, zurueck ins Jahr '69...

Ich war eingehuellt von etwas, was sich wie vier duesengetriebene Rhinozerosse im Anflug aus der quadrophonischen Galaxie anhoerte nichts mit eurem 5.1 damals. Es gab keinen Zweifel, dass sie die Endgeschwindigkeit an dem Punkt erreichen wuerden wo ich sprachlos an meinem Mikrofon stand.

In allen meiner vorherigen Lebensabenteuer war ich nie in einer solchen aufregenden und gefaehrlichen Situation gewesen. Begeistert wie ich war, wurde es umgehend klar, dass ich ohne Verzug reagieren musste, entweder das oder von diesem Ganzen ueberwaeltigt zu werden und vielleicht die Initiation nicht zu ueberleben. Ich habe seither herausgefunden, dass Roger so ziemlich die gleichen Gefuehle ueber dieses neue Konzept des Jammens mit verbundenen Augen in der Residenz des Kanzlers hatte.

Es gab keine Zeit nachzudenken, also bruellte ich zurueck aus reinem Selbstschutz und schrie Auszuege aus den ersten Dingen die mir in den Kopf kamen Little Richard, Elvis Presley und Lonnie Donegan. Jeder der vorgenannten kam zu meiner Rettung mit den Versen, aber der Refrain war ganz mein eigener Ha!

Oft missverstanden, aber ich kann Euch nun sagen, dass es nicht um Drogen/Speed etc. geht. Tatsaechlich geht es relativ einfach um schnelles, verzweifeltes Singen.

Wie mit allen der alten Songs, haben sich die Worte im Laufe der Jahre etwas 'entwickelt', aber das ist eine Verbesserung, denke ich.

Speed KIng

(Blackmore, Gillan, Glover, Lord, Paice)

Good Golly said little Miss Molly
When she was rockin' in the house of blue light.
Tutti Frutti was oh so rooty
When she was rockin' to the east and west
Lucille was oh so real
When she didn't do her daddy's will
Come on baby drive me crazy do it do it

I'm a speed king
You got to hear me sing
I'm a speed king
See me fly

Saturday night and I just got paid
Gonna fool about ain't gonna save
Some people gonna rock some people gonna roll
Gonna have a party to save my soul
Hard headed woman and a soft hearted man
They been causing trouble since it all began
Take a little rice take a little beans
Gonna rock and roll down to New Orleans

I'm a speed king
You got to hear me sing
I'm a speed king
See me fly

Good golly said little Miss Molly
When she was rocking in the house of blue light
Tutti Frutti was oh so rooty
When she was rockin' to the east and west
Some people gonna rock some people gonna roll
Gonna have a party to save my soul
Come on baby drive me crazy do it do it

Zurück zum
back to the Wordography index